Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Digitalisierung wo man sie nicht erwartet

Mittlerweile ist fast überall von Digitalisierung die Rede. Die Bundesregierung will die Digitalisierung ausweiten und durch den Ausbau von Breitbandinternet und Funkmasten beschleunigen. Unternehmen spezialisieren sich auf digitale Prozesse und technische Erneuerungen im Zuge der Digitalisierung. Was so komplex klingt, ist oft näher am Alltag dran, als man denkt. Das Smartphone ist schließlich eine der am weitesten verbreiteten Geräte. In vielen Branchen und Bereichen haben digitale Prozesse Einzug gehalten, mit teils enormen Vorteilen für die Verbraucher. Beim Handel ist das ziemlich offensichtlich, denn um Amazon und Co. kommt man heute fast nicht herum. Aber das ist längst nicht alles.

Digitalisierung für mehr Transparenz und Tempo

Als man noch Briefe schreiben musste und Tage brauchte, um etwas zu erledigen, da war der Telegraf eine willkommene Neuerung. Das Internet hat das Telefon und die SMS in vielen Bereichen längst abgelöst. Vieles, was einst noch per Anruf erledigt werden musste, lässt sich heute mit ein paar Klicks erledigen. Selbst der Schlüsseldienst lässt sich heute ganz einfach per Mausklick und GPS-Ortung bestellen. Das ist nicht nur sehr einfach, sondern sorgt auch für eine gewisse Transparenz. Denn unseriöse Dienstleister haben im Netz oft schlechte Chancen. Rezensionen üben einen gewissen Druck aus und sorgen für eine Selektion.

Auch Verträge, die online geschlossen wurden, können nicht einfach umgangen werden oder manipuliert. Während man beim Flohmarktkauf keine wirklichen Garantien zugeschrieben bekommt, gibt es auf den heutigen Handelsplattformen, wie Amazon oder eBay den Kundenschutz und gewisse Garantien. Betrugsmaschen gibt es immer noch, aber es ist längst nicht mehr so einfach, wie damals. Der wichtigste Aspekt beim Ganzen ist natürlich der Komfort. Dienstleistungen und Besorgungen können alle vor dem Bildschirm in Anspruch genommen und gekauft werden. In einigen Branchen kann das sogar für alle Vorteile bringen.

Digitalisierung zur Entlastung

In den Medien wurde ziemlich ausführlich über die Telemedizin berichtet, die momentan in Baden-Württemberg ein Pilotprojekt ist. Ziel ist es Patienten mit kleinen Wehwehchen den Gang zum Arzt oder zur Notaufnahme zu ersparen. Denn wer unter Erkältungserscheinungen leidet, der braucht keinen Arzt, sondern nur eine Krankschreibung und ein Rezept. All das kann auch über einen Anruf geklärt werden. Das entlastet Arztpraxen, die sich um Patienten mit ernsthaften Erkrankungen und Leiden kümmern können. Ärzte haben mehr Zeit und Patienten rennen nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt. Sollte sich das Pilotprojekt als erfolgreich und wegweisend erweisen, so kann mit einer bundesweiten Ausdehnung gerechnet werden.

Ohne Digitalisierung geht gar nichts

Das Internet und moderne Technik kann man sich gar nicht aus unserer Welt wegdenken. Der Welthandel, Kommunikation und vieles mehr laufen heute über digitale Kanäle und Systeme. Daher ist es ganz besonders wichtig, diese Systeme weiterzuentwickeln und zu sichern. Auch wurden viele Entwicklungen erst durch das Internet möglich gemacht, denn viele Berechnungen und Pläne laufen heute über verbundene Rechner, die auf der ganzen Welt verteilt stehen. Auch im Zuge der Sicherung der weltweiten Ordnung sind das Internet und die Digitalisierung unverzichtbar.

Durch die digitalisierten Strukturen kann schnell und einfach auf Katastrophen eingegangen werden. Hilfe kann so schneller und effizienter zur Verfügung gestellt werden. In Unternehmen wird heute zur effizienten Verwertung von Ressourcen auf digital gesteuerte Maschinen gesetzt, die präzise arbeiten und vor allem schnell. Dem Menschen bringt das eine große Entlastung und in Zukunft kann der Mensch sich durch die Digitalisierung auf sich selbst konzentrieren, sofern Politik und Wirtschaft hier das schlau regeln. Das bedingungslose Grundeinkommen wird am Ende auch ein Resultat der Digitalisierung werden.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber