Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Handyreparatur als Alternative zum Neukauf

Ob Eigenverschulden oder einfach Pech: Geht Ihnen das teure Smartphone kaputt, ist dies immer ärgerlich. Nun stehen Sie vor der Entscheidung: Neu kaufen oder reparieren lassen? Wir zeigen Ihnen, wann sich eine Reparatur noch lohnt und worauf Sie bei der Suche nach einem entsprechenden Dienstleister achten sollten.

Wann lohnt sich eine Reparatur?

Einen Moment nicht aufgepasst, schon liegt das geliebte Smartphone auf dem Boden. Fällt es auf eine Kante oder ist es nicht ausreichend geschützt, sind Displayschäden meist die Folge. Ebenso häufig sind Wasserschäden oder defekte Akkus, auch Lade- oder Kopfhörerbuchsen gehen oft kaputt.

Je nach Modell und Schaden kann die Reparatur zwar sehr teuer werden, trotzdem müssen Sie das defekte Gerät nicht zwingend durch ein neues ersetzen. Vergleichen Sie zunächst den Kaufpreis eines neuen Modells mit dem aufgerufenen Reparaturpreis. Ist Ihr Gerät schon zwei Jahre alt und lag eher im unteren oder mittleren Preissegment, sollten Sie eher von einer Reparatur absehen. Ist Ihr Modell jedoch noch sehr neu und wertstabil, lohnt sich eine Reparatur hingegen. Auch bei kleineren Reparaturen wie dem Tausch des Akkus können Sie deutlich günstiger wegkommen. Ist Ihr Gerät sehr gepflegt und mit einem neuen Akku ausgestattet, können Sie durchaus noch eine lange Zeit Freude an Ihrem Smartphone haben.

Den passenden Reparaturservice finden

Haben Sie sich für eine Reparatur entschieden, gilt es anschließend, einen professionellen Reparaturservice zu finden. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: das Handy zum Hersteller senden, einen „Handy-Doktor“ vor Ort aufsuchen oder online einen entsprechenden Dienstleister suchen. Ist der Schaden unverschuldet und haben Sie noch Garantie auf das Gerät, muss der Hersteller das Smartphone kostenlos reparieren. Von einer „Do it yourself“ Reparatur ist meist abzuraten, vor allem bei neuen Modellen oder Displayschäden. Gerade eine iPhone Display Reparatur sollte in der Regel einem Fachhandel überlassen werden.

Für welche Art von Reparaturservice Sie sich auch entscheiden, jeder bringt seine Vor- und Nachteile mit sich. Ein Dienstleister vor Ort kann Ihr Smartphone zum Beispiel deutlich schneller reparieren, da Sie das Gerät nicht versenden müssen und beim Hersteller oft zahlreiche Geräte auf eine Reparatur warten. Jedoch gibt es hier häufig schwarze Schafe: Diverse Billig-Anbieter locken mit schneller Reparatur zu günstigen Preisen. Diese verarbeiten aber oft keine Originalteile, sondern minderwertige Nachbauten. Recherchieren Sie im Vorfeld ausführlich zu verschiedenen Reparatur-Dienstleistern. Fragen Sie gezielt nach Kostenvoranschlägen, Ablauf der Reparatur, verwendeten Materialien und Gewährleistung auf die Arbeit. Ebenso kann es helfen, sich unabhängige Bewertungen im Netz oder Tests verschiedener Smartphone-Reparaturservices durchzulesen. Der Aufwand lohnt sich: Schließlich möchten Sie Ihr Smartphone in kompetente Hände geben.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte