Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Handyversicherung: 4x CHIP Testsieger

Brauchen Sie tatsächlich eine Handyversicherung oder sollten Sie sich das Geld nicht lieber sparen und eine eventuelle Reparatur besser aus der eigenen Tasche bezahlen? Diese Frage mag in den Anfangszeiten der Handy-Ära noch berechtigt gewesen sein, als es die neuesten Geräte oft sogar kostenlos oder nur für einen geringen Obolus zum Handyvertrag als Zugabe gab. Doch mittlerweile sind aus Handys wahre High-Tech-Geräte geworden. Smartphones der neuesten Generation können gut und gern 1.000 Euro oder mehr kosten. Wegen der aufwändigen Technik sind natürlich auch die Reparaturen entsprechend teuer. Doch wie lässt sich die passende Handyversicherung finden?

Eine Versicherung beim Testsieger abschließen

Bereits zum vierten Mal in Folge hat sich der unabhängige Versicherungsmakler Friendsurance im großen Handyversicherungs-Vergleich des Fachmagazins CHIP als Testsieger herausgestellt. Der Grund: Bei diesem Anbieter bekommen Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Bewertet wurde in folgenden Kategorien:

- Leistungsumfang

- Schadensregulierung

- Vertragsgestaltung

In puncto Schadensregulierung erhielt Friendsurance sogar den Bestwert: Sie können den Schaden dort völlig unproblematisch und ohne Zeitdruck geltend machen. Zudem ist bei der Regulierung der komplette Wert des Handys abgedeckt. Ein weiterer Vorteil: Sie müssen im Tarif Friendsurance Premium keine Selbstbeteiligung zahlen.

Und auch was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, schnitt dieser Anbieter am besten ab. Zwar müssen Sie für die Versicherung eines Handys im Wert von 750 Euro pro Jahr rund 84 Euro zahlen, jedoch erhalten Sie für diesen Betrag hier die beste Leistung. Der R+V Geräteschutz für ein Gerät in diesem Wert ist mit 55 Euro pro Jahr zwar erheblich günstiger, allerdings müssen Sie hier bei der Schadensregulierung erhebliche Abstriche machen. Beispielsweise erhalten Sie bei älteren Geräten keinen vollen Ersatz.

Wie finden Sie den richtigen Anbieter?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Handyversicherungen nicht unbedingt billig sind und von klassischen Versicherern nahezu gar nicht angeboten werden. Allenfalls wird die Handyversicherung als Zusatz-Option zur Hausratversicherung oder im Rahmen eines anderen Versicherungspakets angeboten. Als Handyversicherer treten meist andere Firmen auf wie etwa O2 oder Media-Markt Saturn. Auch hier werden in aller Regel verschiedene Versicherungspakete mit unterschiedlichen Leistungen vertrieben. Es lohnt sich also, die Verträge vor dem Vertragsschluss gründlich unter die Lupe zu nehmen.

So wurden die Versicherungen getestet

Die Mitarbeiter von Chip haben insgesamt elf Tarife der großen Anbieter genau unter die Lupe genommen. Ein wichtiger Aspekt waren beispielsweise die Vertragsbedingungen im Hinblick auf Kündigungsmöglichkeiten und Laufzeiten. Ein weiterer wichtiger Aspekt war die Schadensregulierung. Hier wurde untersucht, wie umfänglich der Schaden erstattet wird und wie kompliziert die Schadensregulierung gestaltet ist, beziehungsweise, welche Art von Schadensfällen durch die Versicherung tatsächlich abgedeckt wird.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber