Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Immobilien-Apps für Mieter und Vermieter

Die Wohnungssuche hat sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. Mühsam Immobilienanzeigen in der Zeitung studieren und passende Angebote suchen, Telefonate führen, um einen Besichtigungstermin zu erhalten und dann erfahren, dass das jeweilige Objekt schon weg ist, muss schon lange nicht mehr sein. Die Digitalisierung hat den Immobilienmarkt, wie so viele andere Bereiche auch, verändert.

Große Immobilienportale bieten passende Wohnungs- und Immobilienanzeigen mit umfangreichen Filterfunktionen an. Da eine immer größer werdende Anzahl an Personen das Internet über mobile Endgeräte nutzt, ist der Schritt, passende Immobilien-Apps zu entwickeln nur konsequent. Diese Apps sind teilweise sehr smart und bieten oft einen größeren Funktionsumfang als die Internetseite, indem sie sich die Möglichkeiten eines Smartphones zunutze machen.

Großer Funktionsumfang in Immobilien-Apps

Die Portale immowelt.de und immonet.de bieten nützliche Apps für Mieter und Vermieter, die die Immobiliensuche und das Dokumentenmanagement vereinfachen sowie die Kommunikation für beide Seiten erleichtern können. Doch was leisten diese Apps im Einzelnen?

Immowelt App

Die Immowelt App richtet sich in erster Linie an Wohnungssuchende und Immobilienkauf-Interessierte. Mit ihr lassen sich auf einfache Art und Weise Wohnungen, Häuser, Grundstücke aber auch Renditeobjekte, Büros, Praxisflächen oder andere Gewerbeimmobilien ausfindig machen. Zahlreiche Filtereinstellungen ermöglichen ein zielgenaues Auffinden von passenden Wohnungen, Häusern und Grundstücken.

Prinzipiell bietet die App dieselben Funktionen wie die Immobiliensuche der Immowelt-Website, darüber hinaus sind aber weitere nützliche Funktionen vorhanden: Mithilfe der Funktion „Sonnenbalkon“ sehen Immobiliensuchende beim Besichtigungstermin in der App, von welcher Richtung die Sonne den Balkon oder die Terrasse im Tagesverlauf anstrahlt. Darüber hinaus können sie Anbieter ganz einfach per Fingertipp aus der App heraus kontaktieren.

Zudem haben Suchende die Möglichkeit, auf einem persönlichen Merkzettel interessante Angebote, aber auch eigene Fotos und Notizen dazu, zu speichern oder Suchaufträge einzurichten. Mithilfe eines Suchauftrags bekommt man neue Angebote, die zu den eigenen Suchkriterien passen, unmittelbar angezeigt, sobald diese bei Immowelt eingestellt werden.

Des Weiteren lassen sich mit der Immowelt-App Umzugsfirmen, Umzugskosten und Finanzierungspartner miteinander vergleichen. Auch eine Schufa-Auskunft können die Nutzer darüber beantragen. Alle Einzelheiten zu dieser kostenlosen App findet man hier.

Immonet App

Auch die Immonet-App bietet umfangreiche Funktionen, die die Suche nach einem passenden Objekt vereinfachen. Im Gegensatz zur Immowelt-App ist die Immonet-App ein wenig smarter und kommt sogenannten "Digital Natives", also Personen die besonders digital und Technik-affin sind, entgegen.

Neben den üblichen Filtern und Features lassen sich bevorzugte Wohngebiete beispielsweise mit dem Finger auf einer Karte markieren. In Folge dessen sucht die App dann automatisch im jeweiligen Bereich nach Angeboten. Zusätzlich werden "Points of Interests" wie Arztpraxen, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen auf der Umgebungskarte angezeigt. So erhält der App-Nutzer hilfreiche Zusatzinformationen über Lage und Umgebung des Objekts. Ein integrierter Routenplaner ermöglicht es dem Nutzer zudem, auf dem schnellsten Weg zum Besichtigungstermin zu gelangen.

Besonders smart: Die iOS-Version der App synchronisiert Besichtigungstermine automatisch mit dem Kalender des Smartphones. Alle Infos zu dieser App erhält man auf einen Blick hier.

Immo-Docs

Die App Immo-Docs wurde speziell für Vermieter und Makler entwickelt. Sie ist ein umfangreiches Tool, mit dem sich das Immobilien-Management stark vereinfachen lässt – besonders, wenn man mehrere Wohnungen oder Häuser verwaltet. Mit der App haben Vermieter und Makler jederzeit alle Dokumente, die für die Immobilienverwaltung notwendig sind, dabei, sie können sie online ausfüllen und in der App speichern. Mithilfe einer digitalen Unterschrift lassen sich die Dokumente rechtssicher unterzeichnen. Danach können sie zu einem PDF zusammengeführt und an die Vertragspartner versendet werden.

Die App bietet folgende juristisch geprüfte Vorlagen:

  • Mietvertrag
  • Mieterselbstauskunft
  • Haus- und Wohnungsübergabeprotokoll
  • Wohnungsgeberbestätigung
  • Foto oder Audio-Dokumentation von Mängeln

Vermieter und Makler profitieren auf vielfältige Art und Weise von dieser App. Alle Einzelheiten zur Immo-Docs App finden sie hier.

Fazit

In der Immobilienbranche hat sich viel getan: Mit den Immobilien-Apps profitieren Mieter und Vermieter von umfangreichen Tools, die die Suche und Verwaltung von Immobilien verbessern. Die Arbeit nehmen einem die Apps zwar nicht komplett ab, doch wird durch sie vieles übersichtlicher und einfacher.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber