Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

iPhone - viel Geld für viel Technik?

Das iPhone X ist mit einem Kaufpreis von mehr als 1300 Euro das aktuell teuerste Smartphone auf dem Markt. Was kann das Teil? Lohnt sich ein Kauf und welche Möglichkeiten der Finanzierung gibt es? Die Antworten gibt es hier.

Apple und die iPhones

Alles begann im Jahre 2007. Damals stellte der Apple das erste iPhone überhaupt vor und das war nichts weniger als eine kleine Revolution. Denn das, was Steve Jobs im Januar 2007 auf der MacWorld präsentierte hatte man so noch nie gesehen. Ein Telefon mit großen Bildschirm, mit dem man auch im Internet surfen konnte.

Ab diesem Zeitpunkt gab es kaum noch ein Halten. In regelmäßigen Abständen präsentierte Apple neue Geräte mit verbesserter Technologie oder besserem Design. Das iPhone X scheint dabei wiederum den Smartphone-Markt zu revolutionieren. Denn es ist anders als seine Vorgänger.

Die Finanzierung der Geräte

Ohne Frage spielen die iPhones schon immer in einer anderen Liga – mindestens was den Preis angeht. Das ist bei dem aktuellen iPhone x auch nicht anders. Im Gegenteil: Das neueste Modell ist das teuerste, das Apple bis heute auf den Markt gebracht hat. Bei Preisen zwischen 990 und 1300 Euro, abhängig von der gewählten Vertragsart, Speicherkapazität und Anbieter, kann man schon ins Schwitzen kommen, wie man das Smartphone bezahlen soll. Zum Glück gibt es aber auch Möglichkeiten, das iPhone in Raten zu finanzieren. So kann man an das neueste iPhone kommen, ohne gleich den gesamten Preis auf einmal zahlen zu müssen. Weiterer Vorteil: Dadurch, dass die monatliche Belastung gering ist, hat man genug Geld übrig, um sich noch das ein oder andere Zubehör für das iPhone zu gönnen.

Die Abwicklung könnte einfacher nicht sein: Einfach das gewünschte iPhone (natürlich kann man auch andere Smartphones mit einem Ratenkauf finanzieren) im Shop auswählen, Antrag ausfüllen und schon (natürlich nur bei positiver Bewilligung) kommt das gewünschte Handy zu dem neuen Besitzer nach Hause.

Die Vorteile der Smartphone Finanzierung

Einer der größten Vorteile der Finanzierung im Ratenkauf ist wohl, dass man die Summe, die gerade bei einem iPhone X sehr hoch ist, nicht auf einmal stemmen muss, sondern den Gesamtpreis in Raten abbezahlt.

Das bedeutet auch, dass man nicht erst lange sparen muss, bis man das nötige Kleingeld für das gewünschte Handy zusammen hat. Mit einem Finanzkauf kann man das Smartphone sofort haben. Also auch die neueste Version, die sich auf dem Markt befindet. Das bedeutet auch, dass man mit einem Finanzkauf nicht mehr erst lange sparen muss und gezwungen ist zu warten, bis das gewünschte Smartphone vielleicht gar nicht mehr up to date ist. Mit dem richtigen Finanzkaufangebot kann man sich immer dann das neueste iPhone, oder natürlich auch ein anderes Smartphone-Modell zulegen, wenn man es haben möchte.

Der richtige Finanzkauf kann Geld sparen

Gerade die hochpreisigen iPhones werden von Anbietern in der Regel mit sehr umfangreichen Verträgen beworben. Da kann es natürlich schon einmal vorkommen, dass man gezwungen ist, zu einem Tarif zu greifen, der die eigenen Bedürfnisse weit übersteigt – und dafür auch noch viel Geld bezahlt. Gut möglich, dass sich die Kosten dafür pro Monat noch in einem erträglichen Rahmen halten. Pro Jahr und gerade über den Zeitraum von zwei Jahren (der durchschnittlichen Vertragslaufzeit dieser Verträge) können dabei aber schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen. Wer sich daher statt eines teueren Vertrages für einen Ratenkauf entscheidet, kann unterm Strich Geld sparen. Mit einem Ratenkauf erwirbt man nur das gewünschte iPhone und kann sich seinen Tarif ganz nach den individuellen Bedürfnissen zusammenstellen. Das Ganze auch komplett ohne Vertragslaufzeit.

Lohnt sich ein Finanzkauf also für das neue iPhone?

Das iPhone X ist anders als die Vorgänger

Mit dem iPhone X beschreibt Apple einen ganz neuen Weg. Manche Branchenkenner gehen sogar so weit, in dem iPhone X die größte Innovation seit der Erfindung des iPhones überhaupt zu sehen. Was macht das iPhone X so besonders?

Eine Sache fällt sofort ins Auge, wenn man sich das neue iPhone X anschaut: Der gewohnte Home-Button fehlt. Wer sein iPhone X entsperren möchte, der benutzt bei diesem Modell nicht mehr seinen Fingerabdruck, sondern die neuartige, integrierte Gesichtserkennung (Face ID).

Das macht das neue iPhone zum einen zu einem futuristischen Gerät, lässt zum anderen aber auch mehr Platz für ein großes Display. Das ist bei dem neuesten Modell aus dem Hause Apple auch tatsächlich größer als die der Vorgängermodelle: Stolze 5,8 Zoll.

Die Gesichtserkennung dient aber nicht nur zum Entsperren des iPhones, sondern auch, um im Apple Shop zu bezahlen. Außerdem lassen sich damit neuartige Emoji kreieren: Wer seine eigene Mimik an andere Nutzer schicken will, kann das mit der neuartigen Technologie namens Animoji tun. Die Gesichtserkennung scannt dazu das Gesicht des Nutzers und bastelt daraus ein eigenes, neues Emoji, das die aktuelle Stimmung widerspiegelt.

Wer noch dazu gern Fotos und Selfies macht, ist ebenso mit dem iPhone X gut beraten: Die Kamera ist zwar der im iPhone 8 Plus vergleichbar, was die technischen Daten angeht, hat aber eine bessere Bildstabilisierung. Die wirkt sich deutlich auf die Qualität der Fotos aus.

Fazit: Bei dem iPhone X bekommt man einiges für sein Geld. Es kann sich also durchaus auch lohnen, sich das teure Modell im Ratenkauf anzuschaffen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber