Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Nützliche Reise-Apps für Geschäftsreisen

Geschäftsleute haben besondere Ansprüche an ihre Reisen und können von speziellen Apps profitieren. Einfacher planen, schneller reisen und sich vor Ort zurechtfinden geht ganz einfach.

Einen Privatjet mieten

Schnell und komfortabel überallhin reisen und unabhängig von den Flugplänen der großen Airlines sein? Planungssicherheit genießen und auch kleine Flughäfen ansteuern können, und das weltweit zu wettbewerbsgerechten Preisen? Das funktioniert mit Jet-App, das sich auf private Charterflüge spezialisiert hat, komfortabel vom Handy aus. Von der Propellermaschine mit sechs Sitzen bis zur Cessna oder Boeing können Privat- und Geschäftskunden über Jet-App die verschiedensten Flugzeuge buchen, deren Abflug sich zeitlich ganz nach dem Kunden richtet. Auch außergewöhnliche Ziele können mit kleinen und wendigen Maschinen angesteuert werden. Die App ist für iOs und Android verfügbar.

Das Besondere an Jet-App: Niemand muss mehr Stunden auf einem Flughafen vertrödeln, um sich dann eventuell mit einem gecancelten Flug herumschlagen zu müssen. Im Privatjet reist man luxuriös, der Preis amortisiert sich zügig, wenn mehrere Personen mitreisen. Spontan ins Ausland oder mehrere Termine nacheinander wahrnehmen? Mit Jet-App kein Problem.

Sich auf der ganzen Welt verständigen

Englisch ist zwar die Weltsprache, die neben Spanisch an vielen Orten der Welt gesprochen wird, doch selbst wer sich in diesen beiden Sprachen verständigen kann, ist noch nicht für die ganze Welt gerüstet. Heute muss allerdings niemand mehr mit einem unhandlichen Wörterbuch herumlaufen, wenn er in einem fremden Land ist, sondern kann sich auf den Google Übersetzer verlassen. Die kostenlose App ist zwar nicht perfekt, kann jedoch 103 Sprachen übersetzen und funktioniert am Laptop, auf Apple-Smartphones und auf Tablets. Es gibt auch Offlinefunktionen für immerhin 52 Sprachen, wenn die entsprechenden Sprachpakete installiert worden sind. Der Translator übersetzt kopierte Texte aus jeder anderen App und in 29 Sprachen sogar die Texte in Fotos. Ein nützliches Tool!

Überall Wi-Fi finden

Am sichersten surft man unterwegs sicherlich mit seinen mobilen Daten, doch das kann im Ausland unnötige Kosten erzeugen. Der Wi-Fi Finder für Android oder der Avast Wi-Fi Finder, der auch mit iOs funktioniert, finden weltweit einen Hotspot in der Nähe, wenn man gerade einen braucht. Die Apps geben auch eine Bewertung für die entdeckten Internetzugänge ab und finden sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Hotspots.

Allerdings sollten beim Surfen unterwegs besondere Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, um die eigenen Daten zu schützen. So sollte man seinen Rechner dahin gehend einstellen, dass kein automatisches Einloggen in gefundene Netze erfolgt und die Firewall, den Virenscanner und den Malware Finder stets aktuell halten. Die Verbindung sollte verschlüsselt, oder bestenfalls als VPN-Verbindung verwendet werden.

Am Handy sollten vor dem Urlaub die Passwörter überprüft und gegebenenfalls verändert werden – je schwieriger, umso besser. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung sollte genutzt werden, wann immer es möglich ist.

Die mobile Dropbox

Gerade auf Geschäftsreise gibt es eine Menge Verträge, Paper und weitere Dokumente, die jeder der Beteiligten natürlich in der jeweils aktuellen Variante vorliegen haben möchte. Kein Problem mit Dropbox, das seine Dienste auch steuerbar über eine kostenlose App anbietet. So bleiben auch die Geschäftspartner und Kollegen zu Hause immer auf dem Laufenden. Die App funktioniert mit iOS, Android und dem Blackberry.

Skype 

Skype ist am heimischen Rechner schon praktisch, aber auf Geschäftsreisen kann es seine Kompetenzen noch besser entfalten. Die Telefonie im Ausland kann ganz schön ins Geld gehen, für Skype braucht man jedoch nur einen WLAN-Zugang, und schon kann man mit anderen Skype-Nutzern telefonieren und Videokonferenzen führen. Das Anrufen gewöhnlicher Telefonnummern ist gegen eine geringe Gebühr ebenso möglich wie die Übertragung von Dateien und Textnachrichten.

LinkedIn

Ein spannendes Meeting steht an und man weiß gar nichts über einen der Gesprächspartner? Vielleicht ist er ja bei LinkedIn registriert und hat sein berufliches Profil ausgefüllt. Dann lassen sich über die App ganz bequem alle wichtigen Daten wie beruflicher Werdegang, Fähigkeiten, Interessen und gemeinsame Kontakte abrufen. Mit diesem Wissen ausgestattet lässt sich das Eis schneller brechen und ein guter, neuer Kontakt aufbauen.

Fahrtenbuch App

Das WiSo Fahrtenbuch gibt es auch als App und es erleichtert die Abrechnung von Fahrtkosten ungemein. Über jedem, der sein Fahrzeug beruflich und privat nutzt, schwebt das Damoklesschwert der Ein-Prozent-Regelung, wenn die Angaben für das Finanzamt nicht präzise genug notiert wurden. Die App macht es zum Kinderspiel, private und dienstliche Fahrten zu trennen, zum Beispiel indem die Start- und Zieladressen direkt aus dem Handyadressbuch übernommen werden können. Via GPS werden Fahrstrecken automatisch ermittelt und eingetragen, nachträgliche Änderungen werden protokolliert. Das ist aussagekräftig genug selbst für besonders strenge Beamte.

Reiseabrechnung

Die Reisekostenabrechnung zu machen kann ganz schön lästig sein, mit Onexma soll es aber einfach sein und sogar Spaß machen. Die App ist für Unternehmen jeder Größe nützlich. Onexma berechnet sämtliche Pauschalen weltweit und wendet automatisch die deutsche Spesenregelung inklusive der Kilometerpauschalen an. Die Daten können zu Datev, Lexware und E-Conomic exportiert werden. Die App ist erhältlich für iOS und Android, die Business-Version kostet vier Euro monatlich.

Sicher reisen

Das Auswärtige Amt betreibt die App Sicher Reisen, die für jedes Land der Erde nützliche Informationen und Sicherheitswarnungen ausgibt. Erhältlich für iOS und Android und unverzichtbar, denn man bekommt weder alle politischen Querelen mit noch weiß man aus dem Stegreif, welche Impfungen und Zollvorschriften für die einzelnen Länder gelten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber