Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Online Marketing lernen - welche Möglichkeiten gibt es?

Online Marketing ist heutzutage wichtiger denn je. Daher bietet es sich für jeden an, einige Kernfähigkeiten in diesem Fachbereich aufzubauen. Mediziner, Anwälte, Friseure, Unternehmer und Dienstleister jeder Art sollten Interessenten online erreichen können. Daher stellt sich die Frage: Wo kannst du am effektivsten Online Marketing lernen? Wer kann es dir beibringen und welche Methoden gefallen dir am besten? Erfahre in diesem Artikel, welche Möglichkeiten dir offen stehen und was für deine Bedürfnisse passt.

Bücher, Podcasts und Videomaterial

Die offensichtlichste und auch günstigste Variante, was den Aufwand angeht, sind Bücher oder Erklärungen in Videos. Viele gute Online Marketing Agenturen besitzen eigene Youtube-Kanäle. Diese kannst du durchforsten und schauen, ob du dort etwas lernen kannst. Wenn der Inhalt der Videos lehrreich ist und du die Art und Weise magst, abonniere Kanäle wie Evergreen Media. Bücher sind natürlich in der heutigen Zeit ein wahrer Überfluss.

Wir haben jedes beliebige Buch innerhalb von einem bis zwei Tagen verfügbar und zahlen meist weniger als 20 EUR. Dabei kannst du Bücher im Hörbuch-Format, klassisch gedruckt oder als eBook kaufen. Somit sollte für jeden etwas dabei sein. Achte allerdings darauf, Praxisbücher zu kaufen. Kompendien über mehrere Tausend Seiten, die an Universitäten ausliegen, helfen oft wenig bis gar nicht im realen Leben.

Kostenloser Content ist kein schlechter Content

Ähnlich wie durch Youtube-Kanäle kannst du auch durch Podcasts Online Marketing lernen. Dies sind quasi Radiosender im Internet, welche regelmäßig Folgen hochladen, welche ein bestimmtes Thema angehen. Kostenlosen Content gibt es ebenfalls eine Menge:

  • Google Quality Rater Guidelines (Google erklärt, wie ihre Suchmaschine bewertet)
  • KonversionsKRAFT hat viel freie PDF-Dokumente zum Thema Conversion
  • Viele Marketer haben "Freebies"

Insbesondere Googles Quellen sind immer besonders wertvoll, weil der Konzern Marktführer unter den Suchmaschinen ist und eine der mächtigsten Werbeplattformen bereitstellt. Somit ist natürlich klar: Wer mit Google arbeiten kann, erhält Vorteile. Darüber hinaus wirst du feststellen, dass viele Online Marketing Agenturen das sogenannte SEO anbieten. Das bedeutet, sie helfen ihren Klienten, die Webseiten bei Google besser zu platzieren. Demnach kannst du punkten, wenn du dich in diesem Bereich Schritt für Schritt weiterbildest.

Für Profis arbeiten

Online Marketing lernen kannst du wie jedes andere Fachgebiet am besten von Menschen, die bereits wahre Profis sind. Sonst nirgends wird jemand ein so großes Interesse haben, dich auszubilden, als wenn du für ihn arbeitest. Dann profitiert er nämlich davon, wenn du clever ausgebildet gute Resultate erzielst.

Robert Kiyosaki beschreibt in seinem Buch "Rich Dad Poor Dad", wie er in jungen Jahren sich eine Liste an Fähigkeiten machte, die er lernen möchte und sich nach und nach in Unternehmen eine Arbeitsstelle suchte. So konnte er über die Zeit all seine Wunschfähigkeiten aneignen. Suche dir also gute Agenturen und schaue, was du dort lernen kannst. Frage nach, wie deine Ausbildung und Aufgaben aussehen werden.

Praktikum statt Anstellung - von zuhause?

Eine Festanstellung oder selbst eine befristete Anstellung bei einem Arbeitgeber ist natürlich ein großer Schritt, den nicht Viele soeben bereit sind, zu gehen. Vor allem fällt die Entscheidung nicht leicht, wenn es eigentlich dem reinen Lernen dient. Allerdings kannst du dich auch in einer anderen Form bewerben: Absolviere ein Online Marketing Praktikum über einige Monate. Manche Arbeitgeber bieten mittlerweile ein Online Praktikum als Konzept an, bei welchem du von zuhause arbeiten wirst. So kannst du bereits während des Studiums Praxiserfahrungen sammeln und Fähigkeiten aufbauen, ohne deinen Studienort zu verlassen.

Seminare und Webinare

Der Vorteil dieser Kategorie liegt auf der Hand: Gegenüber Büchern und Seminaren ist die Intensität um einiges höher. Ein Buch liest du vermutlich für eine halbe Stunde, während der Dozent eines Seminars über sechs bis acht Stunden das Thema referiert. Dabei sind Rückfragen möglich, einige Seminare bieten Workshops an und in Arbeitssessions kannst du praktische Erfahrungen sammeln.

Die Variante vom Sofa oder Schreibtisch aus heißt Webinar. Hier kannst du das Seminar per Stream beobachten und in guten Webinaren gibt es regelrecht dafür kreierte Plattformen. Diese ermöglichen ebenfalls Arbeitsgruppen, geteilte Bildschirme und diverse didaktische Möglichkeiten.

Fazit

Online Marketing lernen kannst du also über eine Vielzahl an Kanälen. Sehr viele Medien davon haben drei wesentliche Vorteile:

  • sie stehen dir sofort zur Verfügung
  • du kannst überall auf sie zugreifen
  • sie sind kostenlos

Nutze also die volle Bandbreite an Fortbildungsmöglichkeiten des Internets. Beginne ruhig mit kostenlosem Material von Google, Podcasts und Youtube-Kanälen und bewirb dich dann mit einigem Vorwissen bei jenen Agenturen. Dort wirst du Online Marketing lernen, wie es die Profis im Markt täglich anwenden.

Dieses Erlebnis wird dir sicher kein Buch der Welt geben können. Letztlich sind Seminare eine super Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und einen echten Motivationsschub mitzunehmen. Du erfährst dort, was derzeit gängige Praxis ist und was Profis an bemerkenswerten Ergebnissen schaffen. Genau darauf bekommst du Lust und gibst zuhause umso mehr Gas!