Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Schnell, einfach und praktisch, höchster Kaffeegenuss dank Kaffeevollautomaten

Noch nie war einfacher, herrlichen aromatischen Kaffee ganz einfach selbst zu brühen. Dank moderner Technik liefern aktuelle Kaffeevollautomaten ein Produkt, welches auch einem Kaffee aus dem Kaffeehaus locker Paroli bieten kann. Dabei ist die Bedienung eines Kaffeevollautomaten einfacher denn je. Ganz vollautomatisch wird die gewählte Kaffeeart ohne weiteres Zutun zubereitet und das Getränk ist innerhalb einer Minute fertig.

Kaffeevollautomaten für jeden Bedarf

Vollautomatische Geräte zur Kaffeezubereitung gibt es inzwischen für jeden Bedarf. Angefangen von relativ kleinen Maschinen für den Single Haushalt bis hin zu Geräten, die auch vor der Anzahl an Kaffees die in einem große Büro täglich anfallen, nicht kapitulieren müssen. Der Kaffeefreund kann mit etwas Recherche also immer den passenden Kaffeevollautomaten für sich finden. Günstigere Haushaltsgeräte sind normalerweise so wie die teureren Maschinen aufgebaut. Sie liefern beim Brühen ebenfalls den notwendigen Brühdruck von 9 bis 10 Bar, können aber bei der Materialauswahl und gewissen technischen Komponenten wie z.B. der Mechanik der integrierten Mühle oder der Robustheit der elektrische Wasserpumpe nicht ganz mithalten. Hier kann man dann erkennen, dass diese Kaffeevollautomaten für eine wesentlich geringere Tassenanzahl pro Tag ausgelegt sind. Außerdem bieten Top - Geräte unter Umständen noch mehr verfeinerte Bedienungsfeatures. Auch hier muss sich der Käufer überlegen, ob er diese überhaupt benötigt.

Was kann der Kaffeevollautomat?

Von einem Vollautomaten spricht man, wenn die Maschine auf Knopfdruck das gewünschte Kaffeegetränk ohne weiteres Zutun produziert. Nach der Grundeinstellung der Maschine passend auf die jeweiligen Gegebenheiten ist die Bedienung dieser Geräte daher mehr als einfach. Die Zubereitung selbst wird bei einem modernen Gerät in zwei bzw. drei Schritte aufgeteilt. So ist es für einen wirklich guten Kaffee immer notwendig, die Bohnen vor dem Brühvorgang frisch zu mahlen, damit die vollen Aromen extrahiert werden können. Dazu ist in einem Kaffeevollautomaten immer eine passende Mühle verbaut, die jede Einzelportion Bohnen vor der Zubereitung frisch zerkleinert. Vorgemahlener Kaffee kann zumeist manuell eingefüllt werden, ein Vorgang, der aber im Regelfall wegen der verringerten Frische des Kaffeemehls zu vermeiden ist. Danach erfolgt der Brühvorgang, wo das rund 90 Grad heiße Wasser mit gut 10 Bar Druck von der Wasserpumpe durch das im Siebträger komprimierte Kaffeemehl gepresst wird. Nach einigen Sekunden ist der Brühvorgang beendet, die feuchte Kaffeemehl, der sogenannte Puck, wird automatisch in den Abfallbehälter der Maschine entsorgt. Fertig ist der perfekte Espresso!

Zusatzfeatures je nach Ausstattung der Maschine

Moderne Kaffeevollautomaten bieten heute die Möglichkeit, Milch zu erhitzen und diese auch automatisch aufzuschäumen sowie je nach Getränkeart dem fertigen Kaffee beizumischen. Mittels Vorwahl bzw. Knopfruck ist so die perfekte Zubereitung von Caffè Latte, Cappuccino, Milchkaffee und ähnlichen Kaffeesorten möglich. Die Bedienung dieser Geräte ist inzwischen so perfekt geworden, dass sogar ein Putzvorgang, wenn notwendig, automatisch abgefahren wird. Kaffeevollautomaten der Business Klasse können an einen Fixwasseranschluss angehängt werden, damit ist dann wirklich die bei Bedarf anfallende Entleerung des Kaffeesudbehälters der einzige manuelle Arbeitsschritt, der getätigt werden muss. Natürlich darf auf das Einfüllen hochwertiger Bohnensorten nicht vergessen werden. Schließlich kann der Kaffeevollautomat noch so modern, technisch durchdacht und innovativ sein, ohne gute Kaffeebohnen, welche sorgsam ausgewählt und schonend geröstet wurden, ist es nicht möglich, einen echten Spitzenkaffee voller Aroma und langanhaltendem Abgang zu brühen.