Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Smartes Wohnen: Küchengeräte via Smartphone steuern

Der Smart Home-Trend hält in immer mehr Haushalten Einzug. Doch was genau verbirgt sich eigentlich dahinter und welche Vorteile bietet intelligentes Wohnen? Wir klären Sie auf.

Was bedeutet Smartes Wohnen?

Die Smart Home-Technik ermöglicht das Vernetzen und Automatisieren von unterschiedlichen Bereichen rund um das Haus und die Wohnung. Technische Hilfsmittel wie Kameras, Sensoren oder gesteuerte Motoren sorgen für mehr Komfort in Haushalt und Alltag.

Ein Smart Home-System kann oft ohne fremde Hilfe mit ein paar technischen Vorkenntnissen eingerichtet werden. Da die meisten Systeme über eine App gesteuert werden, muss ein Smartphone oder Tablet vorhanden sein.

Smart Home-Lösungen gibt es für verschiedenste Bereiche. Ist das Smart Home-System eingerichtet, fahren die Rolläden zum Beispiel automatisch herunter, sobald der Fernseher eingeschaltet wird. Oder die Heizung schaltet sich rechtzeitig ein, damit es in Ihrem Reich angenehm warm ist, wenn Sie nach Hause kommen. Auch in der Küche spielt Smart Home eine immer größere Rolle. Haushaltsgeräte wie Backofen, Kaffeemaschine, Herd oder Dunstabzugshaube können bequem über verschiedene Wege gesteuert werden: Zentral über eine herstellerbasierte App für Smartphone und Tablet, über einen Universalschalter oder bequem per Sprachsteuerung über smarte Lautsprecher wie Amazons Alexa. Einen Kaffeevollautomat mit Smartphone-Funktion finden Sie zum Beispiel unter: https://kaffeevollautomat-kaufen24.com/.

Die Vorteile des intelligenten Wohnens

Geräte bequem vom Sofa aus steuern und das Einrichten zeitlicher Abläufe, die ab sofort nicht mehr eigenhändig von Ihnen erledigt werden müssen: Intelligentes Wohnen macht das Leben leichter. Besonders dann, wenn einzelne Elemente miteinander verknüpft sind, können Sie sich komplexe Szenarien genau so einrichten, wie Sie sich das wünschen.

Neben dem Komfortgewinn steht das Energiesparen an oberster Stelle. Auf dem Smartphone können Sie sich über den Stromverbrauch Ihrer Geräte informieren und starke Verbraucher oder alle Geräte mit nur einem Fingertipp ausschalten. Auch der Gasverbrauch kann über Smart Home-Systeme deutlich gesenkt werden: Öffnen Sie zum Beispiel Ihre Fenster, kann diese Info an die Steuerungszentrale weitergegeben werden, sodass die Heizungsthermostate abgeregelt werden können.

Zu guter Letzt bietet Smart Home einiges an Sicherheit. Einbrüche oder Hausbrände können erfolgreich verhindert werden. Während des Urlaubs können zum Beispiel verschiedene Beleuchtungen potenziellen Einbrechern vorgaukeln, dass Sie zu Hause sind. Haben Sie vergessen den Herd auszuschalten, kann diesem auch von unterwegs der Strom gekappt werden. Platzt ein Wasserschlauch der Waschmaschine, erhalten Sie schnell eine Info auf Ihrem Mobilgerät und können somit Schlimmeres verhindern. Auf dem Markt sind zahlreiche Smart Home-Systeme zu finden. Vor dem Kauf sollten Sie daher verschiedene Systeme vergleichen, um das Richtige für sich und Ihr Zuhause zu finden.