Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Support für Apple-Geräte

Mit einem Mac hat man solche Probleme nicht... Bei aller Liebe für Apple Produkte, nahezu jeder Apple-User kennt teilweise seltsame Probleme, die über alle macOS und Hardware-Versionen auftreten und oft erst nach einem oder mehreren Software Updates in den Griff zu bekommen sind. Manchmal lassen sich die Ursachen für bestimmte Probleme gar nicht alleine ausfindig machen. Technik bliebt eben Technik und trotz aller Bemühungen seitens Apple die Geräte und Softwareoberfläche so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, bleiben kleine technische Fehler nicht aus. Welche Möglichkeiten haben Apple Nutzer also um Fehler schnell in den Griff zu bekommen?

Teure Support Hotline

Wer Probleme mit iPhone, iPad, Mac und Co. hat, der kann die Apple Support Hotline wählen und sich helfen lassen. Kostenlos ist dieser Service jedoch nur 90 Tage lang nach dem Kauf eines entsprechenden Produkts und dementsprechend viel zu kurz. Anschließend wird guter Rat im wahrsten Sinne des Wortes teuer. Zwar gilt selbstverständlich die Apple Garantie von einem Jahr, der Telefonsupport ist jedoch nicht innerhalb der Garantie enthalten.

Zudem stellt Apple regelmäßig den Support für Geräte älterer Produktpaletten ein, sodass gar kein offizieller Support mehr gewährleistet ist. Dennoch haben Apple User im Netz die Möglichkeit auch über ältere Apple Produkte umfangreich zu informieren und Hilfestellungen in spezifischen Fragen und Problemen zu erhalten.

Reger Austausch im Netz

Auch bei iPhone, Mac und Co. bleiben technische Probleme nicht aus. Im Netz herrscht ein reger Austausch auch außerhalb offizieller Apple Foren, in welchen Erfahrungen und Lösungen für gewisse Probleme diskutiert und erarbeitet werden. Hier haben sowohl Nutzer von aktuellen Apple Produkten als auch Nutzer von älteren Apple Produkten Hilfestellungen oder Anleitung für bekannte Probleme zu bekommen.

Wer sein Apple Produkt also besser verstehen und optimal nutzen möchte, wer Leistungseinbussen oder Geschwindigkeitsveränderungen bei seinem Apple Gerät bemerkt oder einfach ein Systemupdate benötigt, der wird mit Sicherheit im Netz fündig. Typische Probleme sind beispielsweise:

– Abstürze vom Safari-Browser beim Surfen
– fehlerhafte Treiber die den Mac zum Absturz bringen
– Kompatibilitätsprobleme
– lange Wartezeiten beim Hochfahren
– Probleme und Konflikte nach Updates
– volle Festplatten / geringer Speicher
– WLAN Störungen auf dem MacBook

Um sich bei Fehlern also nicht an eine mitunter teure Hotline wenden zu müssen, sollte man, sofern man konkrete Fehler oder Probleme benennen kann, das Netz nach entsprechenden Informationen durchsuchen. Weiterhin gibt es auch spezielle inoffizielle Blogs und Foren, welche sich intensiv mit dem Support für Apple Geräte befassen.

Spezielle Blogs und Foren nutzen

Schnelle Hilfe auch außerhalb des offiziellen Supports findet man beispielsweise im Blog von Sir Apfelot. Hier bietet der Blogger "Sir Apfelot" bereits seit einigen Jahren gratis Support für Mac-User und iPhone / iPad Besitzer an. Er geht auf Fragen die Nutzer ihm dort stellen ein und verarbeitet diese Fragen oft in Beiträgen, die in der Rubrik "Frag Sir Apfelot" erscheinen.

Innerhalb des Blogs werden Probleme rund um Betriebssystem, Programme, Installation, Einrichtung, Hardware und Netzwerk erläutert und Problemlösungen angeboten. Weiterhin stehen dem Nutzer dort kostenlose Mac Ratgeber zur Verfügung, welche Tipps und Tricks zum macOS, Hilfe bei Update Schwierigkeiten, oder Software und Hardware Empfehlungen beinhalten. Apple Nutzer haben die Möglichkeit hier konkrete Fragen zu stellen um ihre Probleme zu lösen.

Mittlerweile hat der Blog eine durchaus große Leserschaft und kann beinahe als ein inoffizielles Apple-Forum angesehen werden. Für alle die die mobile Variante bevorzugen oder keine neuen Informationen verpassen möchte, steht der Blog auch als App zur Verfügung. Die App gibt es auch kostenlos im App Store und bietet die Möglichkeit jederzeit auf dem Laufenden zu bleiben.

Hardware Fehler sind eine Sache für sich

Sofern ein Gerät defekt ist, also die Hardware Ursache für den Fehler ist, bleibt dem Nutzer nichts anderes übrig, als in einen offiziellen Apple Store zu gehen und den technischen Service in Anspruch zu nehmen. Hier sollte man insbesondere dann, wenn die Garantie noch nicht abgelaufen ist auf keinen Fall zu einem nicht autorisierten Händler gehen, da die Garantie somit sofort erlischt.

Wer jedoch Probleme oder Schwierigkeiten mit der Software von Apple Geräten hat, muss sich keinesfalls ein neues, aktuelles Gerät kaufen oder eine teure Hotline bemühen. Im Netz finden sich zahlreiche Hilfestellungen, Anleitungen oder Ratgeber, welche die meisten Probleme schnell beseitigen können. Blogs / Foren wie "Sir Apfelot" werden kontinuierlich erweitert und bieten somit Lösungen für ältere sowie neuere Probleme bei Mac, iPhone und Co.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber