Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was ist SEO?

Als SEO oder zu deutsch Suchmaschinenoptimierung werden jene Maßnahmen bezeichnet, die dazu dienen, eine Webseite in den Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen anzuzeigen. Der Sinn: Die Reichweite soll durch SEO erhöht werden, also mehr Besucher sollen dazu animiert werden, die Seite anzuklicken und sich die Angebote anzusehen.

Dass SEO im Online-Marketing heute eine äußerst wichtige Rolle einnimmt, ist vor allem den Google-Gründern Larry Page und Sergej Brin zu verdanken. Diese hatten nämlich einen Algorrhytmus entwickelt, durch welchen die Relevanz einer Webseite anhand der hinführenden Links ermittelt wird.

Wer macht SEO?

Für die Suchmaschinenoptimierung gibt es Spezialisten wie die SEO Agentur Sumasearch, die als hervorragende SEO Agentur Düsseldorf gilt. Diese haben grundsätzlich die Möglichkeit, eine Seite onpage und offpage zu optimieren. Von der onpage Optimierung spricht man, wenn die Inhalte einer Webseite optimiert werden. Der Inhalt der Seite wird dabei hinsichtlich seiner Qualität erweitert, zudem werden die Formatierungen und Überschriften von Texten suchmaschinenfreundlich gestaltet. Im Fokus der Experten stehen aber auch technische Aspekte wie etwa Tags, Header und die interne Verlinkung.

Führt die Suchmaschinenoptimierung Düsseldorf dagegen eine offpage Optimierung durch, finden die entsprechenden Maßnahmen außerhalb der eigenen Seite statt. Beispielsweise werden Links von besucherstarken Seiten, die ein gutes Ranking haben, auf die eigene Seite gesetzt. Natürlich sollte es sich dabei um Seiten handeln, die ein ähnliches Themengebiet abdecken. Dann ist es möglich, dass Sie die eigene Seite in einem bestimmten Bereich gut positionieren können.

Seit wann gibt es Suchmaschinenoptimierung?

Die Webmaster hatten Mitte der 1990er Jahre damit begonnen, Webseiten zu optimieren. Der Grund: Damals hatten die ersten Suchmaschinen damit begonnen, die Inhalte des Internets zu katalogisieren. Jedoch waren die Algorithmen der Suchmaschinen in jenen Jahren noch sehr anfällig für Manipulationen und Missbrauch, sodass sie in den folgenden Jahren immer komplexer wurden. Spätestens ab den 2000er Jahren war es somit für einen Webmaster nicht mehr möglich, das Ranking der Seite selbst maßgeblich zu beeinflussen, sodass eine professionelle Suchmaschinenoptimierung erforderlich wurde. Dadurch haben auch kleine Unternehmen die Möglichkeit, ihre Präsenz im Netz deutlich zu verbessern und das Werbebudget optimal einzusetzen.

Online Marketing als Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg

Webseiten zählen zu den wichtigsten Werbemitteln, durch die Unternehmen neue Kunden gewinnen können. Damit der Kunde die Seite aber besucht und dort Umsatz macht, muss sie zunächst einmal gefunden werden. Das wiederum ist die Aufgabe der Experten im Online-Marketing, insbesondere im Suchmaschinenmarketing. Hier besteht die Zielsetzung darin, auf den Ergebnislisten der Suchmaschinen eine bessere Sichtbarkeit zu erreichen. Neben der Suchmaschinenoptimierung steht hier auch die Möglichkeit offen, Werbeeinblendungen zu kaufen. Jedoch bevorzugen die meisten User die Ergebnisse aus der organischen Suche.

Verschiedene Formen des Online-Marketing

Neben den klassischen Maßnahmen wie der Suchmaschinenoptimierung haben Sie noch weitere Möglichkeiten für ein effektives Online-Marketing. Eines der wichtigsten Instrumente dürfte ein eigener Blog sein. Darin veröffentlichen Sie regelmäßig themenrelevante redaktionelle Artikel, beispielsweise Produktvorstellungen, aktuelle Trends oder Hintergrundinformationen. Damit sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden die Seite immer wieder gern besuchen, weil sie einen entsprechenden Mehrwert bekommen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber