Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Was Magento 2.2 Shop-Betreibern bietet

Mit der Version Magento 2.2 haben die Entwickler der Shop-Plattform die Kinderkrankheiten der Software ausgemerzt. Für Shop-Betreiber, die das E-Commerce-System Nutzen wollen, ist das eine gute Nachricht. Denn in puncto Performance und Usability hat Magento 2.2 einiges zu bieten.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben die E-Commerce-Spezialisten von Magento mit der Version 2.2 zahlreiche Bugs beseitigt und die Stabilitätsprobleme der Software behoben. Nach Ansicht von Magento-Experten ist den Entwicklern damit ein deutlicher Schritt nach vorne gelungen. Online-Shop-Betreiber, die bisher gezögert haben, auf die neue Plattform zu wechseln, sind deshalb gut beraten, einen baldigen Plattformwechsel ins Auge zu fassen. Während zwar der Support für die Vorgängerversion Magento 1 über 2018 hinaus gewährleistet wird, spricht insbesondere die deutliche Performance-Steigerung für einen Umstieg auf die aktuelle Version Magento 2.

Schneller und leistungsfähiger und sicherer

Mit einer völlig neuen Software-Architektur und der konsequenten Adaption moderner technischer Standards bietet Magento 2 eine erhebliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorgängerversion und ein zukunftssicheres Shop-System, das als Open-Source-Software ein großes Entwicklungspotenzial besitzt. Das Update Magento 2.2 verspricht nicht nur die standardmäßige Unterstützung von PHP 7.1, sondern auch verbesserte Sicherheitsfeatures und eine spürbar verbesserte Entwickler- und Nutzerfreundlichkeit. Die E-Commerce-Plattform soll dadurch sicherer, stabiler und schneller werden. Insofern ist von dem Update nicht nur die Lösung anfänglicher Probleme zu erwarten, sondern auch eine zusätzliche Leistungssteigerung, die das ohnehin performance-starke Shop-System noch attraktiver macht.

Usability und responsive Themes

Einen weiteren Schwerpunkt setzt Magento 2 auf den Aspekt der Nutzerfreundlichkeit. So trägt die Software dem anhaltenden Trend zur mobilen Internetnutzung Rechnung, indem sie Shop-Betreibern responsive Standard-Themes zur Verfügung stellt, um Inhalte auch auf mobilen Endgeräten und Tablets optimal anzeigen zu können. Darüber hinaus wurde der Bestellvorgang von sieben auf zwei Schritte verkürzt, sodass auch in diesem Bereich eine erhebliche Verbesserung der Usability erreicht wurde, die das Shopping-Erlebnis der Kunden positiv beeinflusst.

Magento 2 ist in der kostenlosen Community Edition und der kostenpflichtigen Enterprise Edition erhältlich. Die verschiedenen Editionen unterscheiden sich dabei in ihrem Leistungsumfang. Shop-Betreiber, die über einen Plattformwechsel nachdenken, sollten sich deshalb vorab darüber klar werden, welche Edition von Magento 2 zu Ihrem Projekt passt. Kompetente Beratung leisten hier professionelle Magento-Dienstleister, die auch bei der konkreten Umsetzung des Plattformwechsels sichere und passgenaue Lösungen bieten.

Bildnachweis: geralt / pixabay.com