Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

WhatsApp integriert Sticker

Facebook-Nutzer kennen sie bereits, die Sticker. Nun kann man aber auch über den grünen Messenger Gebrauch davon machen, was in Wahrheit aber keine große Überraschung ist. Zum einen hat Facebook den Dienst gekauft, und zum anderen tauchte das Feature bereits im Mai 2017 in Form einer Beta auf. Warum die Umsetzung am Ende doch so lange gedauert hat, ist nicht bekannt, dafür erfolgt der Rollout Anfang November 2018 in großen Schritten.

Eine große Auswahl

Hinter einem Sticker verbirgt sich ein Bild, welches ohne Rahmen auskommt. Nimmt man zum Beispiel die lachende Tasse her, dann ist auch wirklich nur diese zu sehen. Animiert sind diese natürlich nicht, auch gibt es keinen Unterschied zu den Facebook-Stickern. Erfreulicherweise ist das Angebot bereits zum Start sehr ordentlich, unter anderem sind Tiere, Gesichter und diverse Figuren mit dabei. Im Laufe der Zeit wird das Sortiment aber noch weiter steigen, denn WhatsApp kann nicht nur mit Stickern von Drittanbietern umgehen, sondern Designer und Entwickler sind auch befugt neue Elemente zu integrieren.

So werden die Sticker verwendet

Um einen Sticker in einer Unterhaltung zu teilen, wurde ein entsprechender Sticker-Button verbaut. Dieser versteckt sich hinter dem bereits bestehenden Emoji-Icon, welches sich links vom Texteingabefeld befindet. Drückt man drauf, dann sind unten in der Mitte drei Kategorie-Symbole. Links die Emojis, in der Mitte die GIFs und rechts die Sticker. Nachdem auch darauf nochmals getippt wurde, zeigen sich diese auch schon vor einem. Mit einer Wischgeste zur linken Seite kann durch die verschiedenen Seiten gescrollt werden, ausgewählt wird natürlich mit einem Klick auf den entsprechenden Sticker. Die Anordnung ist in Bereichen aufgeteilt, ganz am Anfang findet man beispielsweise immer die am häufigsten verwendeten Sticker. Man kann aber zum Beispiel auch Favoriten erstellen, um sofortigen Zugriff auf die persönlichen Lieblingsmodelle zu haben.

Neue Sticker laden

Bei der ersten Verwendung ist lediglich ein Set vorinstalliert. Wer mehr möchte, der muss nur den Sticker-Button und anschließend auf das oben rechts befindliche Plus-Symbol drücken. Dadurch erscheint eine Liste und man kann ein ansprechendes Set über den rechts daneben angebrachten Pfeil herunterladen. Zurück bei den Stickers findet man das neue Set direkt in der Auswahl, es wird praktischerweise auch mit einem kleinen Punkt markiert. Nach dem ersten Aufruf verschwindet dieser natürlich wieder.

Tipp: Mit einem Klick auf „Weitere Sticker“ ganz unten in der Liste wird man zum Play Store geleitet und kann Kreationen von Drittanbietern herunterladen.

Sticker verwalten

Gefällt einem ein Set nicht mehr oder möchte man einfach mal ausmisten, dann heißt es zunächst die Liste zu öffnen, in der man neue Stickers speichern kann. Dieser Teil ist nämlich in zwei Bereiche aufgeteilt, was aufgrund der beiden Schaltflächen „Alle Sticker“ und „Meine Sticker“ auch sichtbar ist. Für die Verwaltung ist „Meine Sticker“ die richtige Wahl, hier kann man Sets löschen und die Anordnung verändern.

Update bereits verfügbar

Wie schon kurz erwähnt, verteilt WhatsApp das Update bereits für Android und iOS. Trotzdem garantiert dies nicht die Verfügbarkeit, denn eine zu hohe Belastung des Servers könnte für einen Absturz sorgen. Man muss also nur warten, irgendwann steht die Aktualisierung auch für das eigene Gerät bereit. Alternativ könnte man noch eine manuelle Einspielung des Updates vornehmen, dies erfordert jedoch etwas mehr Aufwand.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber