Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wie funktioniert die Handyortung?

Eine Ortung ist eine Methode, um die Position eines Objektes zu bestimmen und daraus Rückschlüsse auf den Aufenthaltsort einer oder mehrerer Personen zu ziehen.

Es gibt viele Gründe, ein Handy zu orten. Vielleicht wurde es gestohlen, ging durch eigenes Verschulden verloren oder gehört einem vorübergehend vermissten Menschen. Manchmal gibt es auch berufliche Gründe, um ein Handy zu orten. Heutzutage benötigen Sie aber kein teures Handy mehr, denn jedes Gerät lässt sich via GSM-Mobilfunknetz orten. Die Ortung funktioniert auch dann, wenn sich das betreffende Handy in einem Gebäude befindet.

Möglichkeit 1: So finden Sie den Standort mit der Handynummer heraus

Um das Handy orten zu können, benötigen Sie zunächst die Mobilfunknummer. Bei der Variante erster Wahl wird der Standort des Handys via GPS abgefragt – dabei ist es vollkommen unerheblich, um welches Handy es sich handelt.

Möglichkeit 2: Das Handy mit einer App orten

Eine weitere Möglichkeit, ein Handy zu orten, ist eine dementsprechende App. Jedes Handy hat einen GPS Empfänger, der die Daten des Modells ausliest. So ist es mittlerweile möglich, das betreffende Modell über eine entsprechende App ausfindig zu machen. Jeder Anbieter, sowohl Android als auch Apple, haben eine entsprechende App in ihrem App-Store.

Auch Social Media Apps sind in gewissem Maße dazu geeignet, ein Handy zu orten:

Whatsapp: WhatsApp ist ein sehr beliebter Nachrichtendienst und hat weltweit über eine Milliarde Nutzer. Viele User schätzen diesen Dienst aufgrund seiner Vielseitigkeit. Die Palette an Emoticons ist groß und es können Fotos, Videos und Sprachnachrichten ausgetauscht werden. Mit WhatsApp ist es zudem möglich, den Standort eines Anderen zu lokalisieren. Der Standort kann nicht nur mit einer Person, sondern auch im Gruppenchat mitgeteilt werden. Um das zu tun, lassen Sie sich den jeweiligen Gesprächsverlauf anzeigen und wählen die Option „Standort senden“ aus. Nun kommt Ihr GPS ins Spiel: Es ermittelt den Aufenthaltsort und zeigt ihn auf einer dementsprechenden Karte an. Diese Form der Ortung ist aber nur möglich, wenn Ihr Chatpartner zustimmt und eignet sich nicht dazu, um beispielsweise ein gestohlenes Handy zu suchen.

Facebook: Facebook gehört zu den beliebtesten sozialen Netzwerkenund macht es ebenso möglich, ein Handy zu orten. Bei Facebook ist es sogar üblich, den eigenen Standort mitzusenden, wenn eine Nachricht verschickt wird. Selbstverständlich lassen sich die betreffenden Einstellungen im Facebook Menü verändern. Wenn der Empfänger der Nachricht sein GPS aktiviert hat, dann brauchen Sie nur in das Nachrichtenfeld zu klicken, um den Aufenthaltsort des anderen herauszufinden.

Aber Achtung, es gibt mittlerweile genügend Möglichkeiten, um den eigenen Standort zu manipulieren. Einige Apps sind spezialisiert darin, dem anderen einen falschen Standort vorzugeben. Sie sollten also bei Personen, die Sie nicht gut kennen, nicht automatisch von einer wahrheitsgemäßen Angabe ausgehen. Auch mit einem Internet-Browser lassen sich falsche Angaben machen. Mit Firefox funktioniert dies etwa über die GEO-Koordinaten.

Lässt sich ein ausgeschaltetes Handy orten?

Zunächst einmal ist es besser, wenn das Handy eingeschaltet ist. Sobald ein Handy aus ist, sendet und empfängt es für gewöhnlich keine Signale mehr. Es gibt dennoch Mittel und Wege, aktiv zu werden, um den Standort herauszufinden. Dabei ist es jedoch wichtig, sich im Vorfeld genau über die rechtlichen Bestimmungen zu informieren.

Mit einer entsprechenden Software lässt sich beispielsweise verhindern, dass die Verbindung zum mobilen Netz getrennt wird. So bleibt es auch weiterhin möglich, das Handy zu lokalisieren. Für Privatpersonen kommt diese Software jedoch nicht infrage, da sie sich damit strafbar machen. Sie dient nur Geheimdiensten oder Kriminologen dazu, um Verbrecher im Blick zu behalten. Eine legale Variante besteht darin, den letzten Standort via Google mit der Google Zeitachse abzufragen. Mit etwas Glück befindet sich der betreffende Empfänger ja möglicherweise immer noch an dem Standort.

Wie kann ich selbst eine Handyortung verhindern?

Wenn Sie nicht möchten, dass sich Ihr Handy orten lässt, stehen Ihnen mehrere Optionen offen. Entweder, Sie tragen Ihr Handy gar nicht bei sich, aktivieren einen sogenannten GSM / LTE Blocker – damit werden die elektronischen Signale nicht durchgelassen – oder sie entfernen den Akku, können das Handy in dem Fall aber auch selbst nicht benutzen.