Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

BILD macht mobil: mit dem Speedstick mobil surfen

Im Rahmen einer Sonderaktion, die ab dem heutigen 1. Dezember 2009 zwei Wochen lang gilt. bin ich auf BILDmobil aufmerksam geworden. Der sogenannte BILDmobil Speedstick muss nur in das Notebook eingesteckt werden und schon kann man problemlos surfen. Ihm Rahmen der aktuellen Sonderaktion sinkt der Preis für den Webstick von 49,95 Euro auf 24,95 Euro. Wie auch der ProSieben WEB Stick nutzt BILDmobil das Handynetz von Vodafone.

Der Speedstick ist ein handelsüblicher Speicherstick, indem allerdings ein UMTS-Modul, der eine Internetverbindung aufbaut. Jetzt komme ich zum interessantesten Aspekt dieses BILDmobil Sticks: der Preis. Für 30 Minuten Surfen zahlt man bei BILDmobil 59 Cent, 90 Minuten kosten 99 Cent und eine ganze Woche wird mit 6,99 Euro berechnet.

Wie auch der ProSieben WEB Stick verlangt der BILDmobil Speedstick keine monatlich laufende Kosten und weder eine Vertragsbindung noch einen Mindestumsatz. Insgesamt finde ich den ProSieben WEB Stick dennoch besser, denn man kann als Nutzer mehrere Pakete wählen, die an sich aber etwas teurer sind. Im Wochenpaket von Bild sind ganz normal ein Gigabyte Traffic enthalten, bestellt man insgesamt vier dieser Pakete jeweils kurz vor Ablauf, zahlt man für einen ganzen Monat 27,96 Euro. Bei einem aktuellen Vertragsangebot der Telekom zahlt man 39,95 Euro für einen Surfmonat und vier Gigabyte Inklusivtraffic - für mich macht das keinen großen Unterschied.