Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Telekom oder Kabel Deutschland?

Immer wieder stellt man sich die Frage, für welchen Anbieter man sich entscheiden sollte. Soll man den Flyern von Kabel Deutschlandmehr trauen als die der Deutschen Telekom AG? DSL 16.000, diese Marke vertreibt die Telekom, Deutschlands größter Provider. Relativ neu im Internetgeschäft ist Kabel Deutschland, die erst nach und nach alle analogen Leitungen digital ausgebaut haben. Bei mir waren erst neulich Techniker von Kabel Deutschland und haben mir die Fernsehkabelbuchsen ausgetauscht, damit ich digitales Fernsehen empfangen und im Internet surfen kann.

Laut Kabel Deutschland sind alle Haushalte in der Lage schnelles Internet zu beziehen, DSL 6.000 soll gestern gewesen sein, VDSL soll heute sein. Schneller als DSL 16.000, das verspricht auch die Deutsche Telekom AG, doch so richtig gute Erfahrungen habe ich noch nicht sammeln können. Ich habe viele Bekannte gefragt, die bei Kabel Deutschland Kunde sind und alle haben gemeint, dass dieser Anbieter eine dauerhafte Verbindung ermöglicht. Niemals sei Internet unterbrochen wurde mir gesagt.

Preislich unterscheiden sich beide Anbieter auch erheblich: Die Deutsche Telekom AG bietet DSL 16.000 für knapp 50 Euro an. Dazu kommen Einrichtungsgebühr und Sonderkosten. Im ersten Monat bezahlt man also statt 50 Euro etwa 120 Euro. Kabel Deutschland hingegen verzichtet auf Einrichtungsgebühren, schenken dem Kunden sogar 2 Monate, um die Leiatung für sich zu entdecken. Wenn der Kunde nach 2 Monaten kein Interesse gewonnen hat, dann kann er den Vertrag wieder kündigen. Das nenn ich Kundenservice.

Seit einiger Zeit läuft dieser Konkurrenzkampf zwischen Telekom und Kabel Deutschland. Mal sehen wer das Rennen macht und die meisten Kunden im Kalenderjahr 2009/2010 gewinnt. Mein Favorit ist zwar trotzdem die Telekom, trotzdem glaube ich, dass Kabel Deutschland den gesamten Markt sehr aufmischen wird.