Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Amazon baut Musikangebot weiter aus

Nachdem Amazon das Downloaden von MP3-Dateien mit ins Angebot genommen hat, kamen immer wieder neue Hits und aktuelle Kassenschlager ins Sortiment hinzu. Mittlerweile sollen über 8,7 Millionen Titel zur Verfügung stehen, so teilte Amazon am heutigen Mittwoch mit. Der Preis eines Titels kostet je nach Aktualität mindestens 68 Cent. Komplette Alben von Britneay Spears oder Paul Potts sind ab 5 Euro erhältlich. Wenn man sich aber bei Amazon näher umsieht, dann kann man die meisten Lieder erst ab einem Euro erhalten. Alben können sogar bis zu 10 Euro kosten.

Nun möchte Amazon sein Angebot noch weiter ausbauen und hat eine neue Expansionsstrategie geschaffen. Mit neuen Angeboten möchte es Amazon noch vor die Rivalen iTunes und Musicload schaffen. Einen Schritt ist Amazon beiden Konkurrenten schon voraus, denn alle Titel des Internet-Einzelhändlers lassen sich DRM-frei auf allen beliebigen Geräten abspielen. Die Qualität der MP3-Dateien ist mit einer Abtastung von 256 KBit/s übrigens schon gegeben.

Noch ist man sich aber nicht wirklich einig, ob es sinnvoll ist, Musiktitel ohne Kopierschutz anzubieten. Man konnte zwar eindeutig feststelleb, dass der Markt für Downloads in den ersten 6 Monaten dieses Jahres um knapp 25 Prozent gestiegen ist, aber im Hinterkopf hat man immer, dass einem viele Kunden durch Raubkopien entgangen sind. Musiktitel lassen sich ja sehr einfach per E-Mail oder mit dem Handy an Bekannte versenden.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber