Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Bei eBay wird sich noch einiges ändern

Für seinen Online-Marktplatz hat das Auktionshaus eBay nun zahlreiche Neuerungen angekündigt. Man kann also davon ausgehen, dass sich bei eBay noch einiges ändern wird. Das Internetauktionshaus möchte unter anderen die Artikel- und die Suchergebnisseiten überarbeiten, aber auch neue Funktionen hinzufügen. Alle Neuerungen und Erweiterungen werden nach eigenen Angaben gegen Mitte Juni in Kraft treten. Die Artikelseite wird künftig in einem neuen und wesentlich strukturierteren Layout erscheinen. Neben größeren und detailreicheren Bildern sowie einem Echtzeit-Countdown für verschiedene Auktionen, wird die Biet- und Kauf-Funktion vereinfacht.

Ich denke von den verschiedenen Änderungen erhofft sich die Plattform eBay, dass das Image steigt und auch bisher eher abgeneigte Menschen das Auktionshaus nutzen werden. Um dem potentiellen Kunden auch wirklich zum Kaufen anzuregen, werden die Informationen wie Artikelzustand, Artikelstandort, Bewertung des Verkäufers, akzeptierte Zahlungsmethoden, Käuferschutz und Versandinformationen angezeigt. Bei den Suchergebnissen wird es zukünftig einen neuen Abschnitt geben, der passende oder ähnliche Produkte anzeigen soll. Davon erhofft sich die Plattform sicherlich einen erhöhten Kaufkonsum, von dem schließlich auch eBay durch die Gebühren profitiert. Sollte eBay einige Produkte als besonders wichtig oder beliebt einstufen, werden diese auf den Suchergebnisseiten weiter oben angezeigt und sollen dem Kunden somit gesondert ins Auge fallen.

Das relevanteste Angebot übrigens wird an oberster Stelle erscheinen, aber das versteht sich nach dem System schon fast von selbst. Ab Mitt Juni haben auch die Verkäufer neue Funktionen, die das Anbieten erleichtern sollen. Dazu gehören, dass die Kunden sofort bei den "Sofort Kaufen"-Angeboten Farbe, Größe oder Materialien wählen kann. Dann ist endlich auch für den Verkäufer keine genaue Nachfrage mehr notwendig. Außerdem sind noch verschiedene weitere Funktionen in Planung, ob diese letztendlich auch wirklich durchgesetzt werden, halte ich für fraglich. Ich denke, dass ein Rücknahmeprozess, der dem Käufer über ein besonderes System den Artikel reklamieren lassen kann, für alle Beteiligten zu viel Aufwand wird. Die oben aufgelisteten Änderungen hingegen erscheinen mir als sinnvoll, deswegen bin ich nur auf diese gesondert eingegangen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber