Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Deutsche Rechtschreibung des Pons kostenlos im Internet

Wenn ich so meine Artikel schreibe, dann muss ich doch ab und zu nach Wörtern nachschlagen, wenn ich nicht genau weiß, wie man dieses schreibt. Meistens nutze ich dafür Google und guck einfach, für welche Schreibweise es mehr Suchtreffer gibt. Ab sofort kann ich mich aber einer wesentlich sicheren Quelle anvertrauen, der Pons bietet nämlich die Deutsche Rechtschreibung in seinem Nachschlagewerk in der kostenlosen Internet-Version an. Nun kann ich also bis zu 140.000 Stichwörter "nach den amtlichen Regeln der deutschen Rechtschreibung" nachschlagen.

Jede Woche wird sich ein Redaktionsteam um die Akualisierung des Nachschlagewerks kümmern. Es dauert also auch nicht mehr so lange, bis Vorschläge für Neuaufnahmen bearbeitet werden.

Ab August wird die Internet-Version des Pons auch für das mobile Internet zur Verfügung stehen. Dann kann man ganz einfach mit seinem Handy oder Smartphone nach Wörtern suchen. Das neue Angebot soll sich nur durch Werbung finanzieren, erklärte der Verlag.

Ab dem 15. September wird dann auch due neueste Auflage der Deutschen Rechtschreibung in der Buchhandlung zum Kauf bereitstehen. Ich finde es klasse, dass man endlich ein wirklich großes und kostenloses Nachschlagewerk für die Rechtschreibung bereitstellt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber