Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Offizielle Rückkehr des Onlinespiels Ryzom

Aufgrund finanzieller Probleme musste das Onlinespiel Ryzom von den Betreibern abgeschaltet werden. Seit nun etwa neun Monaten läuft das beliebte MMORPG wieder so erfolgreich, dass ein neue Firma erneut ein Bezahlsystem einführen möchte. Wohl kein anderes Onlinespiel hat eine so wechselhafte und faszinierende Geschichte wie Ryzom. Dieses ging bereits 2004 offiziell an den Start, der durch das französische Entwicklerteam Nevrax sehr erfolgreich war. Wegen der dünnen Finanzdecke der Entwicklerstudios kam es mehrfach zu Besitzerwechseln. Auch die deutsche Browsergamefirma Gameforge versuchte sich an Ryzom. Doch 2008 folgte schließlich das Aus und die Server mussten abgestellt werden.

Seit August 2008 ist as Onlinegame aber endlich wieder verfügbar. Jetzt gehört das MMORPG einem Unternehmen namens Winch Gate Property mit Sitz in Zypern. Das neue Team besteht teilweise aus den Entwicklern von Nevra, den ursprünglichen Erfindern. Die Firma Winch Gate Property veröffentlichte bereits mehrere große Updates zum Spiel, weitere sollen noch folgen. Damit das Spiel auch finanziert werden kann und nicht nur dem jetzigen Unternehmen auf der Tasche liegt, wurde erneut ein Bezahlsystem eingeführt. Seit dem 4. Mai 2009 ist dieses nun wieder aktiv. Mitglieder haben noch zwei Wochen kostenlose Mitgliedschaft auf bestehende Charaktere, ganz neue Accounts können gleich drei Wochen lang ohne Zahlung spielen. Die Preise für einen Monat liegen je nach Laufdauer zwischen 6,50 Euro und 7,95 Euro.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber