Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Surfen mit bis zu 100 MBit/s?

Es klingt alles noch sehr erstaunlich und futuristisch, aber der Kabelanbieter Kabel BW verspricht seinen Kunden einen Downstream von 100 MBit/s. Die dazugehörige Doppelflatrate CleverKabel 100 können sich Privatkunden schon ab Juli 2009 in drei Regionen buchen. Mit dieser Geschwindigkeit wären Internetseiten innerhalb eines Augenzwinkerns geladen, das klingt sehr vielversprechen. Der Upstream allerdings ist auf 2,5 MBit/s beschränkt. Das Flatratepaket für Internet und Telefon soll über den Kabelanschluss ermöglicht werden und monatlich 49,90 Euro kosten.

Wenn man den Kabelanbieter mit der VDSL-Flatrate der Telekom vergleicht, stellt man fest, dass Kabel BW doppelt so schnell ist. Nur 50 MBit/s Downstream kann die Telekom ermöglichen, allerdings kann der Kabelanbieter nicht mit dem Upstream mithalten. Bei der Telekom bekommt der Kunde nämlich 10 MBit/s.

Kabel Deutschland konnte die Übertragungsraten von bis zu 100 MBit/s schon erfolgreich testen, kann dennoch nur 32 MBit/s im Downstream und 2 MBit/s im Upstream anbieten. Dfür kostet die Internet- und Telefonflatrate im Paket lediglich 22,90 Euro im ersten Jahr und ab dem zweiten 29,90 Euro.

Kabel BW bietet den superschnellen Internetzugang derzeit in drei Regionen an. Zum einen in der Rhein-Neckar-Region, in den Großräumen Karlsruhe und Baden-Baden, zum anderen in der Region Neckar-Alb. Weitere Regionen sollenschon in den nächsten Monaten hinzukommen. Bis Ende 2009 will der Kabelfernsehanbieter auf der Drittel der Kabelhaushalte und abMitte 2010 alle modernisierten Kabelkunden mit CleverKabel 100 beliefern können. Wenn das tatsächlich funktioniert und 100 MBit/s auch in Erfurt möglich sind, bin ich wohl einer der Ersten, der wechselt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber