Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Vorsicht vor Ein-Cent-Überweisungen auf Bankkonto

Heute habe ich eine sehr wichtige E-Mail erhalten, die wieder einmal beweist, dass Betrüger jede Möglichkeit nutzen, um an den dicken Geldbeutel anderer Personen zu kommen. Sogenannte Ein-Cent-Überweisungen sind momentan sehr angesagt, das bedeutet, kriminelle Banden überweisen einen Geldbetrag auf zufällig generierte Bankkonten. Wenn kein Fehler auftritt, dann ist dieses Konto vorhanden und somit hervorragend für die betrügerischen Machenschaften geeignet.

Natürlich sollte man nicht mit großen Summen, die überwiesen werden, denn wesentlich unauffälliger sind Ein-Cent-Gutschriften, die einfach so gutgeschrieben werden - gut getarnt könnte man glatt an eine Verzinsung denken.

Gerade dieser erste Gedanke ist sehr gefährlich, deswegen ist dringend Vorsicht geboten, wenn man einen minimalistischen Betrag auf seinem Konto erkennt - die Polizei soll informiert werden, so erklären verschiedene Banken.

In der angehangenen PDF-Datei für Adobe Reader ist die genaue Vorgehensweise geschildert. Wer sich über dieses organisierte Verbrechen näher informieren möchte, kann sich die Datei gern näher ansehen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber