Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Die ARD startet einen YouTube-Channel

Sicherlich kennt jeder das Videoportal YouTube, welches seinen Nutzern ermöglicht, Videos entweder anzusehen oder zu veröffentlichen. Einen neuen Nutzer konnte YouTube nun dazugewinnen. Die ARD möchte auf dem Google Videoportal einen eigenen Kanal eröffnen um ausgewählte Inhalte aus Sendungen der Bereich Wissen, Information und Unterhaltung dort zu publizieren.

Der neu eröffnete Kanal ist unter der URL www.youtube.com/ARD zu erreichen und wird Ausschnitte aus "Schmidt&Pocher", "Dittsche", "W wie Wissen", "3 nach 9", "Dickes B", "DASDING" und "Extra 3" zeigen. Zusätzlich werden regelmäßig Specials und Outtakes zu Serien wie "Sturm der Liebe" veröffentlicht.

Neben Kulturformaten wie "Druckfrisch" und den Interviews der "ARD-Kinderreporter" mit Politikern, werden auch weltweitere Berichte des "Europamagzins" das Angebot erweitern. Wie bekannt, können Nutzer aus aller Welt die Videos der ARD kommentieren, bewerten, abonnieren und auch in die eigene Playlist aufnehmen.

"Mit unseren Inhalten sprechen wir neue Zielgruppen genau dort an, wo sich die junge Generation heute aufhält. Deswegen ist es nur logisch, dass die ARD mit ausgewählten Angeboten in werbefreiem Umfeld auf dieser stark frequentierten Plattform vertreten ist", erklärte der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber