Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Stabile Firefox 10 Version veröffentlicht

Seit gestern ist der neue Firefox in der Version erhältlich. Die meisten Nutzer werden keine Veränderungen bemerken. Dabei hat sich im Kern des Firefox viel getan. Die meisten Veränderungen betreffen jedoch die diversen Entwicklertools.

Der aktuelle Firefox in der Version bringt wieder einige Neuerungen mit sich. Diese tauchen jedoch primär bei neuen oder verbesserten Entwicklertools auf. Insbesondere Web-Anwendungen wurden erneut aufpoliert.

Darüber hinaus unterstützt Firefox nun 3D-Transforms von CSS3. Diese Unterstützung ermöglicht es, Website-Inhalte im dreidimensionalen Raum zu bewegen - ohne Adobe Flash.

Neue Tools mit an Bord

Zu den neuen oder verbesserten Tools zählen der Style Inspector, das Scratchpad sowie Page. Style Inspector und Page ermöglichen es, den Aufbau einer Webseite detailliert zu analysieren. Dabei werden alle Aspekte beachtet, beginnend beim Design bis hin zu einzelnen Elementen.

Einzelne Bereiche können angewählt werden und liefern dann die zugehörigen HTML sowie CSS Informationen aus. Hier hat man auf Teile des eingestellten Firefox-Addons "Firebug" zurückgegriffen.

Google Page Visibility API bald Standard

Ebenfalls integriert wurde die Google Page Visibility API, jedoch mit dem expliziten Vermerk der experimentellen Nutzung. Ab Firefox 11 soll sie jedoch Standard sein.

Die API erlaubt es zu erfassen, ob ein Tab gerade aufgerufen ist oder nicht. Sinnvoll nutzbar ist dies beispielsweise bei Seiten mit Slideshows. Sobald das Tab gewechselt wird, bleiben diese stehen, bis der Tab wieder aufgerufen wird.

Optimierung des Upgrade-Verhaltens

Hinsichtlich der zahlreichen Erweiterungen wurde ebenfalls eine Anpassung vorgenommen. Ab sofort geht Firefox davon aus, dass eine Erweiterung standardmäßig kompatibel ist. Darüber hinaus wurde die Synchronisation mehrerer Rechner sowie mobiler Endgeräte vereinfacht.

Firefox-Download direkt bei Mozilla

Die aktuelle Version des Firefox steht auf der Homepage von Mozilla zum Download zur Verfügung. Alternativ kann der Download direkt im Firefox initiiert werden. Ein Klick auf "Hilfe" sowie anschließend auf "Über Firefox" lässt den Update-Prozess beginnen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber