Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Statistik-Portal statista.de startet englischsprachige Seite

Das Statistik-Portal statista.de startet heute neben der deutschen Variante auch eine englischsprachige Seite. Somit verdoppelt sich nach eigenen Angaben die Datenbank und der Nutzer erhält Zugang zu Statistiken zu den USA und anderen internationalen Märkten. Allerdings ist der Dienst nicht kostenlos.

Vorstellung des Portals Statista

Website techfacts.net

Das Statistik-Portal statista.de hat heute seine englischsprachige Seite veröffentlicht. Das Portal verspricht Statistiken von bis zu 20 verschiedenen Branchen in den USA. Zusätzlich sollen noch weitere internationale Märkte bedient werden und dem Nutzer zur Verfügung stehen. Damit der Suchende nicht von den Zahlen erdrückt wird, stellt das Portal Ergänzungen (Bilder, Graphen) mit englischen Übersetzungen von Statistiken zum deutschen Markt zur Verfügung. Die Verknüpfungen haben allerdings auch ihren Preis und sprechen mit ihren knapp 426 Euro pro Jahr für den Premium-Account eher Business-Kunden an.

DAX-Unternehmen mit an Bord

Das Portal selbst gibt sich dank der registrierten 100.000 Besucher selbstbewusst. Laut des Portals selbst, gehören beispielsweise zu den zahlenden Kunden 50 Prozent aller deutschen DAX-Unternehmen. Aber auch Universitäten und Fachhochschulen gehören nach eigenen Angaben zu den Kunden. Seit 2008 gibt es die deutsche Idee bereits, bei der die Kunden via Flatrate Zugang zu den Informationen erhalten.

Glaubt man dem Portal, führt der jetzige Launch dazu, dass es sich um die einzige internationale Plattform in Sachen Statistik handelt. Damit der Start in den USA gelingt, haben die Macher rund um statista.de ein Büro in New York eröffnet. Zudem will das Unternehmen weiter expandieren. In 2012 will das Unternehmen auch eine französisch- und spanischsprachige Webseite ins Internet bringen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber