Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Software-Update: Apples iOS 5.0.1 steht bereit

Apple hat damit begonnen, das iOS 5.0.1 auszurollen. Das Update soll gerade die gepeinigten iPhone-Nutzer wieder besänftigen. Bei Ihnen hielt der Akku in der Regel nur sechs Stunden - mit dem Update soll das alles der Vergangenheit angehören. Wie lange der Akku nun hält, ist noch nicht wirklich bekannt, länger auf jeden Fall. Ebenfalls verbessert haben die Entwickler einige Siri-Funktionen, zudem soll angeblich eine Sicherheitslücke im iPad 2 geschlossen worden sein.

Seit dem Launch des iPhone 4S Mitte Oktober häuften sich die Beschwerden bei apple, dass die neue Generation ein enormes Akku-Problem habe. Apple gestand Programmierfehler in der jüngsten Version von iOS 5 ein. Die hätten dafür gesorgt, dass aus den versprochenen 200 Stunden Standby-Zeit beim iPhone 4S nur acht Stunden wurden. Entwicklern lag bereits eine Beta-Version vor. Warum das Smartphone dennoch ausgeliefert wurde, ist noch völlig unklar - auch, warum die Entwickler nicht darauf reagierten. Denn in der Testphase muss die kurze Akkulaufzeit ja aufgefallen sein.

Siri versteht Australier nicht

Das 55,5 Megabyte große Update gilt für folgende Geräte: iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 2, iPad und iPod touch (3. Generation). Wir haben uns das Update natürlich schon aufgespielt und tatsächlich, der Akku hält nun wesentlich länger. Doch neben dem Fixing mehrerer kleiner Bugs versteht beispielsweise das iPad nach dem Update Multitasking-Gesten. Zudem wurden kleinere Bugs bei der Synchronisierung von Dokumenten mit der iCloud beheben. Hier wackelten einige Features, die eigentlich von Apple als selbstverständlich angepriesen worden sind. Etwas zum Schmunzeln: Außerdem soll das Update Verständigungsprobleme zwischen dem Sprachassistenten Siri und australischen Usern beheben. Ob das an Siri oder dem eigentümlichen Dialekt der Australier liegt, ist leider nicht bekannt.

Update kabellos und ohne iTunes

Das Update können Sie entweder über die Synchronisierung mit iTunes oder direkt auf dem Gerät über Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung installieren. Das funktioniert beim iPhone 4S mit vorher installiertem iOS 5 fehlerfrei. Auch das iPad und der iPod touch spielten mit wenigen Klicks das Update ein - ganz ohne das lästige iTunes. Wichtig: Der Akku muss bei dem Update via WLAN noch mindestens 50 Prozent Kapazität haben.