Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

XBox 360 Live: Microsoft integriert Bezahldienst PayPal

Was Sony mit seiner PlayStation 3 nicht schafft, setzt Microsoft mit seiner XBox 360 seit Jahren um: Kundenfreundlichkeit. Das PS3-Netzwerk ist seit Wochen offline und wurde zuletzt erneut Opfer einer möglichen Daten-Attacke. Die XBox 360 erhält nun aktuell ein Update, welches eine neue Energiefunktion und den PayPal-Bezahldienst integriert.

Das Update wird in den nächsten Tagen nach und nach auf jede im Netz angemeldete Konsole aus dem Hause Microsoft aufgespielt werden. Nach dem automatischen Update erhält der Anwender einige Features zusätzlich, die wirklich gefallen. Ein erster Blick auf diese, erfreut das Herz eines Netzwerk-Gamers. Larry Hryb von Microsoft gab nun Details bekannt.

PayPal mit an Bord

Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Integration des Online-Bezahldienstes PayPal. Es ist nunmehr nicht mehr nötig, via Kreditkarte zu bezahlen. Mit dem Dienst können Nutzer online Microsoft-Points kaufen, über die beispielsweise Spiele und zusätzliche Maps sowie Filme heruntergeladen beziehungsweise gemietet werden. Natürlich muss das Konto von PayPal mit einigen Euros aufgeladen werden.

Standby und neues DVD-Format

Zusätzlich ist ein so genannter Auto-Standby integriert und ein spezielles DVD-Format freigeschaltet. Ist die Spielekonsole über eine Stunde nicht aktiv, schaltet sich die XBox 360 automatisch in den Standby-Modus. Der Modus ist automatisch nach dem Download aktiv und kann vom Nutzer manuell in den Einstellung deaktiviert werden. Doch Stromsparen kann ja nie schaden.

Ein anderes Feature ist das neue DVD-Format XGD3. Damit lassen sich bis zu einem Gigabyte mehr Daten lesen. Zusätzlich verfügt das Format wohl auch über bessere Sicherheitsvorrichtungen. Welche das sind, ist leider nicht bekannt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber