Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

PDF in Word umwandeln: Wie geht’s?

Die Besonderheit der PDF-Dateien besteht darin, dass sie schwer zu bearbeiten sind. Deswegen ist es manchmal sinnvoll, PDF in ein anderes Format umzuwandeln. Um die leichten Änderungen zu ermöglichen, können Sie ein PDF-Dokument in Word konvertieren. Im Folgenden erzählen wir Ihnen, wie Sie dies schnell und einfach tun können.

PDF mit Acrobat DC oder Acrobat Reader DC in Word konvertieren

Wenn Sie PDF in Word umwandeln möchten und nicht viel Zeit dazu haben, können Sie diese Programme in Anspruch nehmen. Adobe Acrobat DC sowie Acrobat Reader DC bieten die einfache Möglichkeit, PDF-Files in Word zu konvertieren. Achten Sie aber darauf, dass diese Möglichkeit leider nicht kostenlos ist.

Der vollständige Acrobat DC verfügt über eine Standardversion (nur für Windows) für 12,99 US-Dollar pro Monat und eine Pro-Version (für Windows und Mac) für 14,99 US-Dollar pro Monat. Dies ist relativ teuer, wenn Sie nur manchmal PDF-Files in Word umwandeln. Wenn Sie jedoch bereits Acrobat DC haben, können Sie dieses Programm zum Konvertieren von PDF benutzen.

Acrobat Reader DC ist kostenfrei, aber Sie müssen eine monatliche Gebühr von 1,99 US-Dollar zahlen, wenn Sie PDF-Files in Word umwandeln möchten. Wenn Sie dies regelmäßig tun, lohnt es sich, diese Gebühr zu zahlen, um den Zugang zu dieser Methode jederzeit zu haben.

Die Besonderheiten der Konvertierung mit Acrobat Reader DC

Wenn Sie Acrobat Reader DC benutzen, ist der Vorgang nicht kompliziert. Dazu müssen Sie Folgendes tun:

  • Öffnen Sie Ihr PDF-Dokument in Acrobat. Klicken Sie „Exportieren“.
  • Wählen Sie weiter die Option „Microsoft Word“. Wenn Sie „Dokument“ wählen, wird PDF in ein modernes Dokument im DOCX-Format konvertiert. Falls Sie „Word 97-2003-Dokument“ wählen, wird das Dokument ins ältere Format umgewandelt.
  • Wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Exportieren“.
  • Wählen Sie im neuen Fenster aus, wo Ihr neues Dokument gespeichert wird.
  • Denken Sie einen Namen für das neue Dokument aus und klicken Sie dann auf „Speichern“.
  • Ihr PDF wird jetzt als Word gespeichert. Sie können die Datei in Word öffnen.
  • Wandeln Sie ein PDF-File mit diesem Programm in Word um.

Umwandeln mit Microsoft Word

Sie können PDF auch mit Word umwandeln. Dies führt jedoch nicht selten zu Formatierungsproblemen. Deswegen ist dies nicht immer die beste Methode. Sie kommt Ihnen aber zu Hilfe, wenn Sie einfache Dokumente umwandeln müssen. Sie können dies so machen:

  • Klicken Sie im Menü auf „Datei“.
  • Klicken Sie dann auf „Öffnen“.
  • Finden Sie auf der Seite „Öffnen“ den Ort, wo Ihr PDF gespeichert ist (PC, OneDrive usw.).
  • Suchen Sie Ihre PDF-Datei, wählen Sie diese aus und klicken Sie auf „Öffnen“.
  • Es wird angezeigt, dass Ihr neues Dokument möglicherweise einen Teil der Formatierung als PDF verliert. Es gibt keine Gründe zu Sorgen. Ihr ursprüngliches PDF wird nicht entfernt. Damit wissen Sie nur, dass das neue Word-Dokument, das Sie aus PDF erstellen, wahrscheinlich nicht gleich aussieht. Klicken Sie dann auf “Ok“.
  • Das Programm wird PDF konvertieren und Ihr neues Dokument öffnen.

Umwandeln einer PDF-Datei in Word ist also ein ziemlich einfacher Prozess, der nur ein paar Minuten in Anspruch nimmt. Das können Sie selbst mithilfe bestimmter Programmen machen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber