Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Buschfunk im StudiVZ, MeinVZ und SchülerVZ deaktivieren

Kaum gestartet gibt es schon wieder heftige Proteste gegen ein neues Feature in allen drei sozialen Netzwerken der StudiVZ Limited. Die neue Funktion ist ein sehr Twitter-ähnliches Element, dass sich auf der Startseite auch gegen den eigenen Willen permanent zeigt. Bei der neuen Funktion handelt es sich um den sogenannten Buschfunk. Komplett wie bei Twitter hat der Nutzer die Möglichkeit, eine kurze Nachricht, die auf 140 Zeichen beschränkt ist, zu versenden. Diese können dann alle Kontakte in der Freundesliste sehen. Großer Nachteil an der ganzen Geschichte ist, dass man auch die vielen sinnlosen Nachrichten seiner Kontakte lesen muss. Das soll aber keinen weiter stören, deswegen hab ich ein experimentiert und herausgefunden, wie einfach man dieses Buchschfunk in allen drei Verzeichnisen deaktivieren kann.

Als erstes muss man sich das Firefox-Plugin "Adblock Plus" herunterladen. Dieses gibt es meines Wissens nur für den Mozilla Firefox, deswegen kann ich leider nicht erklären, wie man das neue Feature im Internet Explorer deaktiviert. Durch einen einfachen Klick auf "Zu Firefox hinzufügen", installiert sich das Plugin vollkommen automatisch. Nach einem Neustart des Browsers, kann man dann die Einstellungen vornehmen.

In den Einstellungen hat man nun die Möglichkeit, einen Filter auszuwählen. Da ich persönlich eher auf deutschen Internetseiten surfe, würde ich natürlich auch nur die deutsche Liste auswählen. Nach ein paar Bestätigungen ist der Buschfunk aber noch nicht verschwunden.

Jetzt muss man in den Einstellungen des Plugins auf "Filter hinzufügen" klicken. Nun muss man nur noch den Codeschnipsel für das jeweilige soziale Netzwerk auswählen und so wie er ist in die Zeile einfügen. Anschließend muss nur noch bestätigt werden.

SchülerVZ:
schuelervz.net#DIV(id=Mod-Feeds-Snipplet)

MeinVZ:
meinvz.net#DIV(id=Mod-Feeds-Snipplet)

StudiVZ:
studivz.net#DIV(id=Mod-Feeds-Snipplet)

ACHTUNG NEU!

Schon nach wenigen Stunden haben die Programmierer der Verzeichnisse eine Änderung am Code vorgenommen. Ab sofort gelten folgende drei Codes für das SchülerVZ, MeinVZ und StudiVZ:

SchülerVZ:
schuelervz.net#div(Mod-Feedbox-Snipplet)

MeinVZ:
meinvz.net#div(Mod-Feedbox-Snipplet)

StudiVZ:
studivz.net#div(Mod-Feedbox-Snipplet)

Wer der Anleitung folgt, der müsste dann eigentlich kein Buschfunk mehr angezeigt bekommen. Wenn doch, dann hat man entweder etwas falsch gemacht, oder der neue Filter hat sich nicht automatisch aktiviert. In diesem Falle einfach "Anwenden" klicken, wenn der Code markiert ist.

Um den Buschfunk wieder zu aktivieren, wenn er plötzlich doch beliebt werden sollte, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann, muss man lediglich den Codeschnipsel wieder löschen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber