Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Microsoft Bing - Features der neuen Suchmaschine

Die neue Suchmaschine Bing von Microsoft bietet viele interessante Funktionen, die man natürlich nicht auf Anhieb ausfindig machen kann. Deswegen möchte ich versuchen, alle mir bekannten Features aufzulisten und ein paar Tipps und Tricks zum Umgang mit Bing zu erklären. Leider muss man die amerikanische Version von Bing nutzen, um wirklich alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können. Wer bereits auf der deutschen Startseite ist, der kann oben rechtsganz einfach die Länderauswahl für "USA - Englisch" treffen. Mit Bing ist Unterhaltung garantiert.

Die Startseite der neuen Suchmaschine wirkt auf den ersten Blick ganz anders als Google. Auch der zweite Blick kann überzeugen und man erkennt als Nutzer, dass der Hintergrundbild immer tagesaktuell ist. In diesem Bild verstecken sich immer ein paar Links. Wenn man mit dem Mauszeiger in die Nähe von diesen kommt, erscheinen kleine Boxen. Wenn man mit der Maus drüberfährt, erscheint eine weitere Box und man bekommt erklärt, zu welchem Suchergebnis man weitergeleitet werden würde. Ganz unten recht sind übrigens Pfeile, mit denen man die Bilder der vorherigen Tage begutachten kann. Allerdings muss man dafür Microsoft Silverlight installieren.

Bisher konnte mich Bing schon etwas begeistern, denn es ist das verspielte Gegenteil von Google für mich. Bing erleichtert übrigens auch das gezielte Suchen nach Hintergrundbildern. Wer für seinen Desktop ein neues Wallpaper sucht, der wird mit Bing sicherlich schnell fündig. Bei der Bildersuche gibt es einen Wählpunkt. Mit "Hintergrundbild" zeigt Bing lediglich nur noch Bilder mit einer Auflösung von 1680 x 1050 Pixeln, die sich für Wallpaper sehr gut eignen.

Zudem gibt es dank Bing jetzt auch ein verbessertes Newsfeed-Funktionen. Nach den besten Newsfeeds zu ausgewählten Themen kann man in der Websuche mithilfe des Stichworts "feed: suchbegriff" suchen. In den meisten Fällen gelangt man dann auch sofort zu den RSS- und Atom-Feeds und kann diese gleich abonnieren. Bei Techfacts funktioniert das einwandfrei.

Weitere Blogs haben übrigens auch über die neue Suchmaschine Bing von Microsoft berichtet. Teilweise sind es nette Einschätzungen des Projekts, die ich größtenteils auch nachvollziehen kann. Ich finde, dass Bing großes Potential hat, aber noch etwas braucht, um an den Status von Google heranzukommen. Vieleicht bleibt Bing auch eher eine kleine Suchmaschine, die nur von wenigen genutzt wird. Ich bleibe sicherlich bei Google, weil ich die Suchergebnisseiten auch wirklich übersichtlicher gestaltet finde.