Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Rat: Was tun bei versehentlicher Doppel-Bestellung im Internet?

Wenn man sich die aktuellen Zahlen der Einkäufe im Internet ansieht, dann bemerkt man einen starken Zuwachs. Ich persönliche kaufe mittlerweile fast nur noch über Online-Shops wie Quelle oder Amazon. Egal ob CDs, DVDs, Hardware für meinen Computer oder andere technische Produkte, die Preise im Internet sind teilweise wesentlich besser als im nächsten Laden um die Ecke. Aber das Bestellen im Internet kann auch kleine Gefahren bergen. Mir persönlich ging es bei Amazon schon einmal so, dass der Warenkorb einfach nicht mehr reagierte, dann hab ich einfach nochmal auf F5 gedrückt, damit sich die Seite neu läd. Ich zeige, was man machen kann, bevor ein Produkt doppel geliefert wird.

Bei Amazon ist es so, dass man normalerweise ganz am Ende die Bestellung bestätigen muss. Es kann aber durchaus passieren, das war einmal bei mir der Fall, dass gar nichts mehr ging. Ich wusste nicht, dass die Bestellung schon abgeschickt wurde, deswegen habe ich einfach F5 gedrückt und schon kam bei mir auf dem Bildschirm die erfolgreiche Mitteilung, dass die Bestellung eingegangen ist. Als ich in mein E-Mail-Postfach guckte, bemerkte ich komischerweise gleich zwei Bestellmitteilungen von Amazon. Da es sich um ein wirklich teures Produkt handelte und ich auch noch über Bankeinzug zahlen wollte, war ich erstmal sehr erschrocken. Aber bei Amazon ist es absolut kein Problem, in letzter Minute einen Rückzieher zu machen:

Zuerst muss man sich bei Amazon einloggen, dann kommt oben ein kleiner Text wie "Hallo, Martin Römhild.", darunter steht dann "Martins Amazon". Darauf muss geklickt werden, dann gelang man auf seine Seite, von der man viele Einstellungen vornehmen kann. Wenn man ein kleines bisschen scrollt, dann kann man ein Box sehen, darin steht "Wo ist meine Bestellung?". Direkt darunter ist ein Textlink, mit dessen Hilfe man den seine letzten Bestellungen einsehen kann. Darauf muss man klicken und schon gelangt man auf eine neue Seite. Sofort erkennt man die zwei bestellten Produkte und kann dann auf "Bestellung ansehen" klicken. Auf einer neuen Seite kann man dann ganz einfach und bequem stornieren.

Wenn dies in einem Online-Shop aber vielleicht nicht möglich ist und man über die E-Mail-Benachrichtung auch nicht informiert wird, dann kommt das Paket natürlich mit beiden Produkten nach Hause. Das Verbraucherschutzportal eYou Guide hat erklärt, was man dann machen kann. Innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware ist es möglich, das Produkt ohne Angabe von Gründen einfach zurück zu schicken. Aber ich empfehle trotzdem, dass man zuerst Kontakt zum jeweiligen Online-Shop sucht. Am besten ist natürlich ein schnelles Telefonat, denn da kann man sein Anliegen wesentlich besser schildern.

Wenn also wirklich einmal eine Bestellung doppelt aufgegeben wurde, dann muss man nicht gleich in Panik geraten. Wenn man die Bestellung noch vor dem Versand rechtzeitig stoppen kann, dann ist man auf der sicheren Seite. In meinem Fall mit der Bestellung bei Amazon mit Bankeinzug hab ich nochmal Glück gehabt: einen Artikel konnte ich stornieren. Bei unseriösen Online-Sops würde ich gleich gar nicht bestellen, am besten man liest sich Erfahrungsberichte und Testberichte durch, dann weiß man, dass man nicht der einzige Kunde ist.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber