Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Google Music Store auf Android-Geräten?

Startet der Music Store aus dem Hause Google bereits in den nächsten Wochen in den USA? Glaubt man den Gerüchten, tauchten mittlerweile erste Hinweise auf, die beschreiben, dass erste Songs über den Android Market erhältlich seien. Ein Screenshot zeigt zumindest die Möglichkeit auf, Musik über den Market zu kaufen. Millionen Songs stehen angeblich zur Verfügung - viele sind zudem kostenlos.

Bahnt sich da eine große Überraschung an? Glaubt man den Gerüchten, verhandelt Google mittlerweile mit den wichtigsten Plattenlabels. Ein erster Screenshot auf der Seite News on Android lässt zumindest vermuten, dass der Suchmaschinen-Primus an einem eigenen Musikdienst plus Market arbeitet. Zudem wurde Nutzern, die auf music.google.com zugriffen, angezeigt, dass sie "Millionen von Songs im Android Market kaufen können. Natürlich funktionierte der Link noch nicht. Doch lässt sich darauf schließen, dass Google anderen Musikdiensten den Kampf ansagen will - Apple wird das nicht gefallen.

20.000 Songs kostenlos in der Cloud

Der Screen deutet darauf hin, dass der Nutzer 20.000 Songs kostenlos in die Cloud laden darf. Zusätzlich darf er im Android Market neue Musik hinzukaufen. Laut Google stünden hierfür Millionen Songs zur Verfügung. Vor 14 Tagen wirbelte Google mächtig "Sound" auf, weil bekannt wurde, dass man bereits mit den vier großen Labels EMI, Warner, Sony und Universal in weit fortgeschrittenen Verhandlungen stünde. Zurzeit tangiert das Angebot aber nur die USA. Dort läuft "music beta by Google" seit geraumer Zeit als Beta und kann hierzulande nur über Umwege genutzt werden.

Was aber besonders interessant dabei ist: In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, dass der Market bereits in zwei Woche in den USA starten würde. Der Start könnte dann auch die Ausweitung für andere Länder bedeuten. Außerdem gilt es als sicher, dass das soziale Netzwerk Google Plus mit integriert wird. Nutzer haben somit die Möglichkeit, ihre Musik mit anderen zu teilen. Das ließ ein Chefentwickler auf der AsiaD-Konferenz durchsickern. Zurzeit orientiert sich der Musikmarkt neu. Neben Apple erkämpfen sich auch Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Simfy und Napster größere Marktanteile. Da will Google natürlich auch mitmischen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte