Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

iCloud startet: Um 18 Uhr werden Datenbanken gelöscht

Nun wird es also ernst. Denn so wie es ausschaut, steht iOS 5 kurz bevor. Apple löscht heute um 9.00 Uhr PDT (Pacific Daylight Time), also um 18.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit, die iCloud-Datenbanken der Entwickler. Alle Test-Nutzer müssen heute Abend um 18.00 Uhr das Tool iTunes Match auf den Computern sowie iOS-Geräten ausschalten. Die Songs auf den Endgeräten seien aber, so Apple, nicht betroffen.

Bereits vor einigen Tagen teilte Apple den Entwicklern mit, dass die iCloud-Datenbanken gelöscht werden. "Um die Qualität und Zuverlässigkeit von iTunes Match weiterhin erhöhen zu können, wird es notwendig sein, alle bestehenden iCloud-Bibliotheken zu löschen", las man in einer E-Mail. Die iCloud-Nutzer sollen deshalb heute um 18.00 Uhr iTunes Match auf allen Computern und iOS-Geräten den Dienst ausschalten.

Online-Speicher, Synchronisationsdienst und Musik-Streaming

Zwar befindet sich die iCloud noch in der Entwicklungsphase, doch bereits im Oktober ist mit der Vorstellung zu rechnen. Am 4. Oktober findet das iPhone 5 Event statt. Aller Voraussicht nach wird neben dem neuen iPhone 5 auch das neue mobile Betriebssystem iOS 5 vorgestellt. Die Apple-Cloud ist ein neuer Online-Speicher und Synchronisationsdienst, der in das iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 5 integriert ist. Er löst die alte Cloudlösung MobileMe ab und ist in der Basis-Version kostenlos. iTunes match ist davon mehr oder weniger eine Erweiterung, die kostenpflichtig Musik synchronisiert. Auch ein Streaming-Dienst soll geplant sein.

Die Gerüchte um das neue iOS brodeln zusätzlich, weil auch der Hersteller des iPhones, Foxconn, sich ebenfalls ab heute mit dem neuen iOS 5 vertraut macht. Das Unternehmen teilte mit, dass alle kommenden Geräte, die im Folgenden hergestellt werden, mit dem neuen OS ausgestattet sind. Das OS selbst beinhaltet mehr als 200 Neuerungen.